People

Periode oder Spray-Bronzer? – Ekelpanne bei Christina Aguilera

Peinliche Panne bei Christina Aguilera

Christina Aguilera ist eine der besten Sängerin. Allerdings fällt sie immer wieder durch Skandale auf. Bei der Beisetzung von Legende Etta James sang zu ihren Ehren auch Christina Aguilera. In dem äußerst dezenten, dem Anlass entsprechend, schwarzen Kleid machte die Aguilera ausnahmsweise mal eine gut Figur. Nur der Ausschnitt war vielleicht etwas zu gewagt. Aber für einen Skandal reichte dieses noch nicht. Was aber dann passiert, schon!

Die geladenen Gäste wurden Zeuge, wie eine markant rote Flüssigkeit aus ihrem Rock ihr Schienbein hinunter lief. Hatte Christina Aguilera sich verletzt? Sie schien jedenfalls keine Schmerzen zu haben, denn sie spulte ihren Auftritt ohne eine Miene zu verziehen ab. Nach dem Auftritt verschwand sie wortlos mit zusammen gekniffenen Beinen hinter der Bühne. Verletzung also ausgeschlossen. Wurde Christina bei ihrem Auftritt etwa von ihrer Periode überrascht? Es scheint fast so. Die Flüssigkeit sah laut Zeugen definitiv wie frisches Blut aus, war noch nicht angetrocknet. Entweder sie hatte ihre Periode vergessen oder ihr Tampon hatte wohl versagt.

Die Aguilera ist halt immer für einen Skandal und für Aufsehen gut, nur das dieser Ekel-Auftritt wohl in die Kategorie „Peinlichkeit des Jahres“ weit vorne landen wird.

Das Management von Christina Aguilera gab nach dem Skandal übrigens bekannt, das es sich um bei der Flüssigkeit lediglich um Spray-Bronzer gehandelt habe, mit dem die Aguilera ihren Teint auffrischen wollte. Dabei hatte sie wohl etwas zuviel benutzt und durch Schwitzen habe dieser sich verflüssigt. Es bestehe also kein Grund zu Sorge.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.