People Trends

Kate Middletons ?“nude? Pumps“ sind restlos ausverkauft

Foto: Flickr/esther1616

Kate Middleton (30) hat durch ihren unfreiwilligen Nacktskandal für unzählige Schlagzeilen in den Medien gesorgt. Ein Paparazzo hat sie heimlich auf dem Balkon ihres Feriendomizils in Südfrankreich fotografiert. Der Skandal war perfekt, als diese Fotos im „Closer“, einer französischen Zeitschrift, veröffentlicht wurden. Sieben Millionen Briten sollen einen Blick auf die halb nackte Kate geworfen haben.

Der Königspalast reagierte umgehend. Mit der Begründung, dass die Fotos nicht an einem öffentlichen Termin stattgefunden haben und sie dadurch nicht von öffentlichem Interesse gesehen werden können, wurde der Verlag dazu aufgefordert, die Fotos innerhalb von 24 Stunden an den Königspalast zurückzugeben. Ansonsten würde eine hohe Strafe bei zuwider Handlung erfolgen. Der Verlag bekam über 300 E-Mails, unter anderem mit Morddrohungen, welche der Verlag aber nicht allzu ernst nahm. Die Klage des Palastes sorgten dafür, dass die Bilder nicht weiter verbreitet werden durften und selbst die Fotos, welche im Internet kursierten, bis zur Unkenntlichkeit verpixelt wurden.

Interessant ist, dass die Einwohnerinnen Großbritanniens sehr großes Interesse an den nude Pumps der Prinzessin haben. Diese Pumps trug die Prinzessin an jenem schicksalshaften Tag. Die Kaufhauskette „Marks and Spencers“, die Kopien der Pumps verkauften, teilten der Presse gegenüber mit, dass diese seit wenigen Wochen restlos ausverkauft waren. Ob dies nun daran lag, dass Prinzessin Kate die neue Königin der Herzen ist, welche mit ihrer herzlichen und offenen Art die Briten für sich im Eiltempo gewinnen konnte, oder ob es am Skandal lag und die Briten die nude Pumps besonders anziehend fanden, bleibt wohl für immer ein Geheimnis der Einwohner Englands.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.