Angelina Jolie drängt Politiker, das Problem in Syrien zu lösen

Wie mittlerweile auch bei den Letzten angekommen sein dürfte, die in den vergangenen Tagen und Wochen die Medien verfolgt haben, spielt sich derzeit in Syrien schier unglaubliches ab. Das menschliche Leid vor Ort ist kaum in Worte zu fassen, wobei Vergewaltigung und Mord seitens der Regierung an der Tagesordnung zu sein scheinen. Es ist immer wieder lobenswert, wenn Prominente ihre Berühmtheit nutzen, um auf solche Probleme aufmerksam zu machen, wie nun geschehen im Fall von Angelina Jolie (37).
Die berühmte Schauspielerin drängte nun gleich mehrere Politiker dieser Welt dazu, das nun schon seit geraumer Zeit bekannte Problem in Syrien zu lösen. Das Engagement von Jolie kommt allerdings nicht von ungefähr. Bereits mehrere Jahre ist sie als UN-Botschafterin tätig und besuchte am vergangenen Dienstag ein Flüchtlingslager in Jordanien. In diesem waren auch viele Flüchtlinge aus Syrien anzutreffen. Experten gehen davon aus, dass rund 2000 Flüchtlinge pro Tag die Krisenregion in Syrien verlassen und in Jordanien die ersehnte Zuflucht finden. Aber auch in die Türkei, den Irak oder den Libanon wird geflohen.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind es gut 250000 Menschen, die als hilfebedürftig einzustufen sind und Schutz unter dem Deckmantel der UN suchen. Angelina Jolie drängte im Zuge ihres Besuch darauf, dass die verantwortlichen Politiker dieser Welt zeitnah handeln sollen, um der Schreckens-Herrschaft ein Ende zu setzen. Bevor sie zu dieser Äußerung kam, wollte Jolie jedoch erst einmal die Nachbarländer in die Pflicht holen und wandte sich an selbige über „Associated Press“. So ließ sie über einen Artikel verlauten, dass sie sich gegenwärtig in Jordanien befindet und allen Grenzländern dankbar ist, dass sie ihre Grenzen für Flüchtlinge offen halten, um so das Leben zahlreicher Menschen zu retten.
Ihrer Meinung nach seien an der aktuellen Situation in gewisser Weise auch die Politiker schuld, die die Situation in Syrien bislang nicht entschärft hätten. So fand sie die abschließenden Worte, dass sie der Hoffnung ist, dass Politiker schnell eine Lösung für diese Problem finden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.