Kate Middleton’s täglicher Sportdrill zur Traumfigur

Wie kürzlich bekannt wurde, soll Kate Middleton, Ehefrau von Prinz William, sich jeden Morgen mit Hilfe eines Sportprogramms der kanadischen Luftwaffe in Form halten. Das Sportprogramm, das bereits auch Prinz William und seinen Vater fit halten sollte, umfasst zwar lediglich 11 Minuten, soll dafür aber umso härter sein.
Hauptsächlich die Sehnsucht nach ihrem Ehemann Prinz William soll der Grund für Kate’s Sportdrill sein, quasi eine Art Ablenkungsprogramm, um zu vergessen, wie allein sich Kate fühlt. Ebenso werden Stimmen von Adelsexperten laut, die in Kate’s Verhalten eine Ablenkung ihrer kürzlich vermuteten Fehlgeburt erkennen wollen.
Doch was steckt noch hinter dem extremen Sportzwang, dem Kate unterliegt?

Kate als Gefangene im goldenen Käfig wie einst Lady Diana?

Gerade Adelsexperten sind der Meinung, dass Kate ein ähnliches Schicksal bevorsteht wie vor vielen Jahren Lady Diana. Auch diese fühlte sich damals gerade von der Queen stark unter Druck gesetzt und hatte sich besorgniserregend verändert. Auch zur Beziehung zwischen Kate und der Queen werden immer mehr Gerüchte laut, dass die Queen der Meinung sei, dass Kate dumm und faul wäre und dadurch nicht gut genug für das englische Königshaus.

Kate’s Mutter besorgt um ihre Tochter und deren Gewicht.

Vor allem auch Kate’s Mutter, Carole Middleton, macht sich unterdessen immer mehr Sorgen um ihre Tochter.
Denn das harte Sportprogramm wirkt sich natürlich auch auf den Körperzustand von Kate aus. Diese habe, nach Angaben ihrer Mutter, mehrere Kilo in den letzten Wochen verloren und würde sich zudem nicht ausgewogen genug ernähren, wodurch sie nur noch wie ein Hungerhaken aussehen würde.
Gerade im Hinblick auf die vom englischen Volk so sehr gewünschte Schwangerschaft, könnten sich durch Kate’s rasche Gewichtsabnahme einige Probleme auftun.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.