Wer ist Choupette?

Hinter diesem klangvollen Namen verbirgt sich nichts weniger als ein schneeweißes anschmiegsames Kätzchen. Kein Wunder, bedeutet passenderweise der französische Kosename doch so viel wie ‚Schnuckelchen’. Zuckersüßes Aussehen genügt jedoch nicht allein um weltbekannt zu werden. Dazu kann allerdings ein hochkarätiger Ziehvater verhelfen, denn die kleine Samtpfote gehört keinem Geringeren als Designergröße Karl Lagerfeld. Dieser ist von seinem neuen Mitbewohner so begeistert, dass er bereits V Magazin Chefredakteur Stephen Gan ein Foto seines Kätzchens zuspielte, der dieses sofort twitterte und die Welt so von den ‚Katzenvaterfreuden’ des Modeschöpfers unterrichtete.

Inspirationsquelle und Ruhepol

Wie schon mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen haben Katzen eine beruhigende und entspannende Wirkung auf ihre Halter. Sie sollen sogar das Leben verlängern und wurden so sicher nicht ohne Grund in Religionen vergangener Hochkulturen als Gottheiten verehrt. Dies könnten auch für Karl Lagerfeld attraktive Nebenwirkungen des Zusammenlebens mit dem Kätzchen sein. Die Designikone teilt nun ihre luxuriösen vier Wände mit dem samtigen Vierbeiner und könnte so von zunehmender Entspannung in den seltenen Arbeitspausen profitieren. Bei so vielen positiven Schwingungen könnte Choupette ihren Besitzer vielleicht sogar bei zukünftigen Kreationen inspirieren.

Catstyle auf dem Catwalk

Bleibt zu mutmaßen ob Herr Lagerfeld die Welt bei bevorstehenden Fashionshows mit durch sein Kätzchen inspirierten Entwürfen überrascht und die Models von Chanel in flauschigen Roben oder Leoprints auf den Laufsteg schickt. Doch egal was kommen mag, sicher ist, dass die Fans des Modeschöpfers sehnsüchtig auf weitere Schnappschüsse des Stubentigers warten und diese immer wieder für Entzückung unter den Lesern sorgen werden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.