Staffelstart für Germanys next Topmodel

Das Warten hat ein Ende, die 7. Staffel von Germany´s next Topmodel hat begonnen. In ganz Deutschland wurden von 15 000 Bewerberinnen 51 der schönsten Mädchen ausgewählt, um sich der Jury zu stellen. Wie im letzten Jahr stehen Heidi Klum Thomas Hajo und Thomas Rath fachkundig und gut gelaunt zur Seite.
Aber am Ende kann nur eine Germany´s next Topmodel werden.

Der Catwalk und die 51 Mädchen

Erste Herausforderung für die 51 Mädchen war ein walk über den Catwalk an dessen Ende die Jury thronte. Nicht alle Mädchen hatten Catwalk Erfahrung, dazu kamen noch Nervosität und das falsche Outfit. Manche walks ließen Jorge den Catwalk-Trainer die Augen verdrehen und er sah viele Überstunden vor sich, um die Mädchen zukünftig für den Laufsteg fit zu machen. Zum Glück war nicht nur der walk allein entscheidend, sondern auch Persönlichkeit, so überraschten einige Mädchen die Jury mit Gesang, Outfit und “tierischem” Einsatz. Fachkundig wurde auch geprüft wie fotogen die angehenden Topmodels sind.
Besonders verzaubert war die Jury von Vorjahreskandidatin Melek, die wegen einer Krebserkrankung Germany´s next Topmodel abbrechen mußte und nun in diesem Jahr wieder gesund durchstarten kann.

Eine Modenschau mit 400 geladenen Gäste

Sehr überrascht war die Jury als ihre Mädchen kaum wieder zu erkennen waren, nachdem sie in der Maske waren, um die aktuelle Kollektion des deutschen Designers Guido Maria Kretschmer zu präsentieren. Während der Modenschau konnten die Mädchen ihre Topmodelqualitäten unter Beweis stellen, vor einem Fachpublikum von 400 geladenen Gästen. Größte Herrausforderung waren die oft zu kleinen Schuhe und die wunderschönen, langen Kleider mit Schleppe. Am Ende war Guido Maria Kretschmer stolz auf Heidis Mädchen.
Trotzdem mußte sich die Jury von vielen Mädchen verabschieden, die es nicht in die nächste Runde geschafft haben. Mit den verbliebenen 25 Mädchen geht es für die nächste challenge nach Thailand.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.