Rotschopf aus Sex and the City jetzt mit Glatze!

Rotschopf aus Sex and the City jetzt mit Glatze!

Man kennt Cynthia Nixon als feschen Rotschopf aus der legendären TV-Serie „Sex and the City“. Allerdings ist die SATC-Zeit auch schon etwas her und um den Serienstar ist es etwas stiller geworden. Aufregende Angebote waren wohl rar gesäät.

Comeback am Broadway

Jetzt ist sie aber zurück im Rampenlicht. Und zwar mit einer spektakulären Maßnahme. Für ihre Rolle im Broadway-Stück „Wit“ ließ sie sich ihre roten Haare komplett abrasieren. In dem Stück spielt sie eine brilliante Professorin für Dichtung, die plötzlich an Krebs erkrankt und sich einer experimentiellen Behandlung unterzieht und so ihre Haare verliert.

Positives Signal für krebskranke Frauen

Ob Cynthia Nixon ihre neue Glatze allerdings mag? Zumindest zeigt sie sich in der Öffentlichkeit meistens mit einer Kopfbedeckung. Allerdings versteht sie die Maßnahme, sich die Haare abzurasieren auch als positives Signal für die Frauen, die eine Krebsbehandlung in der Realität durchmachen. Eine Glatze bedeutet also nicht das Ende der Welt.

Überrascht zeigte Cynthia Nixon sich allerdings, das eine Glatze doch arbeitsintensiv sei. Sie müsse diese jeden Tag rasieren, da es sonst eine Art Bartschatten gäbe und damit möchte man dann wirklich nicht unter Leute gehen.

Berühmte haarlose Vorgängerinnen

Sie ist jedenfalls nicht die erste Künstlerin, die mit einer Glatze auftritt. So zeigte sich Sinead O’Connor in ihrer erfolgreichsten Zeit in den Neunzigern ebenfalls mit Glatze und Kollegin Demi Moore zog auch schon mal für eine Rolle ganz oben blank.

Sicher ist für Cynthia Nixon jedenfalls bereits, das nach dem Engagement am Broadway ihre markanten roten Haare wieder zurück kommen dürfen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.