Nazan Eckes sagt „Ja“ zu Julian Khol

Für die Moderatorin des Fernsehsenders RTL Nazan Eckes klingelten am Wochenende zum zweiten Mal die Hochzeitsglocken. Wie die Website www.bild.de berichtet, hat die 34-Jährige am vergangenen Samstag ihrem Partner, dem österreichischen Künstler Julian Khol, das Jawort gegeben. Die Feier fand in Nazan Eckes Lieblingsstadt Florenz statt.

Nazan Eckes soll eine schulterfreie, weiße Robe getragen und einen Strauß aus pinken Pfingstrosen in der Hand gehalten haben. Berichten zufolge sollen sogar rote Rosenblätter vom Himmel gefallen sein, als das frisch vermählte Paar den Palazzo Vecchio verließ. Hach, kann Liebe schön sein. Auch der deutsche Comedian Hape Kerkeling, mit dem Nazan Eckes 2006 und 2007 die RTL-Show „Let’s Dance“ moderierte, gratulierte dem Brautpaar – und das auf seine typisch lustige Art und Weise: er erschien als Tourist verkleidet mit Strohhut und Hawaiihemd.

Nazan Eckes war bereits sieben Jahre, von 2000 bis 2007, mit dem Unternehmer Claus Eckes verheiratet. Nun wagt sie ihr Liebesglück also erneut. Die hübsche Brünette ist seit vier Jahren mit dem zwei Jahre jüngeren Julian Khol aus Wien zusammen. Die beiden lernten sich 2008 auf dem Wiener Life Ball kennen und angeblich war es Liebe auf den ersten Blick.

Nazan Eckes wurde beim deutschen Fernsehpublikum durch ihre Moderation des RTL-Magazins „Explosiv“ und der RTL-Sendung „Explosiv-Weekend“ bekannt, bei denen sie seit 2005 dabei ist. Von 2007 bis 2009 moderierte sie zusätzlich das RTL-Mittagsmagazin „Punkt 12“. Zusammen mit dem deutschen Moderator Oliver Geissen führte sie 2008 durch die Echo-Verleihung und im Jahr 2010 stand sie gemeinsam mit Daniel Hartwich noch einmal für die Show „Let’s Dance“ auf der Bühne.

Auch ehrenamtlich engagiert sich die attraktive Türkin. Seit 2011 ist Nazan Eckes Mitglied des Beirats der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Für ihre Verdienste um die deutsch-türkischen Beziehungen in dieser Position erhielt sie im März 2012 den „Plattino“-Preis. Außerdem engagiert sie sich seit Oktober 2010 als Schirmherrin des Kölner Ronald-McDonald-Hauses. Zudem war sie im Oktober und November auf zahlreichen Plakaten in ganz Deutschland als Botschafterin für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu sehen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.