People

Lindsay Lohan verkörpert Marilyn Monroe

Lindsay Lohan, US Hollywood Superstar, brachte sich bereits durch ihr Playboy Shooting für die Januar Ausgabe des Magazins ins Gespräch. Schon auf diesen Fotos konnte man ihren neuen Trend, sich wie Marilyn Monroe zu präsentieren, erkennen. Stilsichere Fotos, die man ihr ehrlich gesagt gar nicht zugetraut hätte. Bisher hat nur Michelle Williams bei den Golden Globes für ihre Darstellung der Hollywood – Ikone eine Auszeichnung erhalten und doch versuchen sich weibliche Stars immer wieder in dem Marilyn Monroe Look. Doch nur wenigen gelingt dies so erfolgreich wie Lindsay Lohan. Die US Ausgabe des Playboys für Januar war schon vergriffen, da war das Magazin noch nicht einmal einen Tag in den Läden. Herausgeber Hugh Hefner musste sofort nachdrucken lassen.
Und nun bei der Verleihung der diesjährigen Golden Globes versuchte sich LiLo erneut mit dem PinnUp Look der verstorbenen Sexbombe.
Dem Anlass entsprechend hat sich Lindsay Lohan dieses Mal aber ein wenig stilvoller präsentiert, als noch in der Playboy ausgabe. Ja fast schon prüde könnte man das hochaufgeschlossene, bedeckende Kleid nennen. Doch sie weiß eben wie es geht. Ihre pfirsichfarbende Satinrobe und die rot leuchtende wallende Mähne der skandalösen Schauspielerin wirkten professionell und stilsicher auf dem roten Teppich. Doch eindeutig anlehnend an den Look von Marilyn Monroe. Neuerdings macht sie auf Diva und Stylequeen und ob es ihr dadurch gelingt wieder ins Gespräch zu kommen und wieder Rollen zu ergattern wird sich noch zeigen. Ein bisschen fehl am Platz schien sie allerdings auf der After Show Party, denn sie wirkte reichlich verkleidet.
Aber eines hat sie bereits geschafft. Sie ist spätestens seit dem Playboy Shooting wieder in aller Munde! Man munkelt bereits, dass die Skandalnudel eine waschechte Hollywood – Legende in einer Filmbiographie verkörpern darf, nämlich Elizabeth Taylor. Man darf gespannt sein.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.