Gewagter Auftritt von Jean-Paul Gaultier

Jean-Paul Gaultier ist bekannt für seine außergewöhnlichen Outfits. Er hat schon früher außergewöhnlichen Klamotten zum Kultstatus verholfen. Nun kam er zu einer Verleihung mit einem bodenlangen Männerrock. So zog er natürlich viel Aufmerksamkeit auf sich. Aber, ob dieser Männerrock bald im Trend liegt, ist ungewiss.

Jean-Paul Gaultier bei der Verleihung der Duftstars

Zu der Verleihung des Duftstars 2012 kam Jean-Paul Gaultier mit seiner Muse Tanel Bedrossiantz. Der Designer und seine Muse kamen beide im Maxirock, nur trugen sie verschiedene Accessoires dazu. Mit ihren Outfits sorgten die beiden für Aufsehen und bekamen die Aufmerksamkeit von allen. Jean-Paul Gaultier ist ein Visionär. Er hat in seinem Leben schon viel erreicht, so ist er der Designer des legendären Tüten-BHs von Madonna und machte die Männerröcke in den 80er Jahren salonfähig.

Die Outfits der Männer finden selten Beachtung

Über die Pannen der Stars bei solchen Events und natürlich über sehr besondere und gelungene Outfits wird schnell berichtet, jedoch wird selten über die Outfits der Männer berichtet. Das wird daran liegen, da die meisten Männer keine außergewöhnlichen Outfits tragen, sondern es eher bevorzugen im Anzug zu kommen. Jean-Paul Gaultier interessiert es aber nicht was andere Männer tragen und hält sich auch an keine Kleiderordnung, denn Gaultier trägt das, was er möchte und so kam er zu dem Event in einem Maxirock. Den Maxirock kombinierte er mit einem schwarzen Sakko und einem JPG-Ringelshirt, dadurch wirkte das Outfit trotzdem Elegant passend zum einheitlichen Ton der Kleidung entschied er sich für schwarze Boots.

Eine mutige Kombination in der sich Tanel Bedrossiantz zeigte

Die Muse von Jean-Paul Gaultier trug auch einen schwarzen Maxirock, jedoch war seine Kombination nicht wirklich elegant und viel gewagter, denn er trug zum Rock dunkelrote Samtschuhe, Baseballcap und einen Blouson. Das Gaultier ein Fan von Männerröcken ist, ist bekannt und man sieht es immer wieder in seinen Kollektionen, aber ob die Röcke auch bei anderen Männern auf Begeisterung stoßen ist ungewiss, zudem ist der Rock bodenlang vielleicht sollte man den Rock ein wenig kürzen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.