Die Schöne und der Rockstar: Mick Jagger ein Stalker?

Oh oh oh. Dass Angelina Jolie schon immer eine verführerische Frau war, ist allgemein bekannt.
Was nun allerdings durch die Biografie „Mick:The Wild Life and Mad Genius of Jagger“
ans Tageslicht kam, überrascht sogar Fans der Beautyqueen.
Laut einem Auszug aus diesem Buch war Mick Jagger, seines Zeichens Frontman der Rockband Roling Stones, 1997 offensichtlich sehr vernarrt in die gute Angelina.
Diese Zuneigung entwickelte sich wohl, als Angelina im Clip zu „Anybody seen my Baby?“ eine Stripperin spielte und damit, ihr damals, verruchtes Image unterstrich.

Laut Lauren Taines, eine Freundin Jolies, lebte der Star aus „Mr. und Mrs. Smith“
zu der Zeit ihre raue Seite aus.
Drogenexzessen, Sado Maso Vorlieben und Affairen gehörten für die Schöne zum damaligen Alltag.
Wahrscheinlich war es dieser Lebensstil, dem Mick Jagger verfallen war.

Ein Rockstar bekommt im Normalfall alles was er will und gerade die Rolling Stones wurden mit Groupies überhäuft.
Allerdings erwies sich Angelina Jolie als zäher Brocken.
Sie ignorierte die Avancen die ihr Jagger machte oder wies sie ganz zurück.
Dies schien für den Rolling Stones Frontmann allerdings kein Hindernis darzustellen.
Tägliche Anrufe und Nachrichten auf dem Anrufbeantworter waren die Folge.
Hinterlassenschaften wie: „Hi Angelina. Ich bin es Mick. Ruf mich doch bitte zurück.“
„Miss Jolie, warum rufen sie mich nicht zurück?“ und „Angelina, ich muss mit dir sprechen, ruf mich zurück!“
Dass Stars wie Angelina Jolie aufdringliche Verehrer haben, ist gerade in den USA keine Seltenheit. Jedoch dass diese aus dem eigenem Metier kommen, ist garantiert außergewöhnlich.
„Sie macht mir Angst.“ Gab Mick Jagger einmal zu „und das gefällt mir irgendwie!“
Wie sehr ihm das gefiel, sah man an Ohrringen im Wert von 5000 Dollar, welche Mick der bezaubernden Jolie einmal geschenkt haben soll.

Zwar blieb den beiden ein gemeinsames Schicksal verwehrt, immerhin heiratete Jolie bald darauf Brad Pitt, jedoch konnte Jolie, wie damals Marylin Monroe, einem der berühmtesten Männer der Welt den Kopf verdrehen. Und zwar ohne es darauf abzusehen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.