Blake Lively und Ryan Reynolds – Das pötzliche Glück?

Foto: Flickr/ david_shankbone

Sind die Gerüchte doch war? Haben Blake Livly (25) und Ryan Reynolds (35) sich tatsächlich am Sonntag den 9. September 2012 das „Ja“ Wort gegeben? Das zunmindest wird von Insider gegen über amerikanischen Onlineportalen bestätigt. Somit ist die angeblich vermeindliche Hochzeit bereits in aller Munde. Das „Ja“ Wort, sollen sich die beiden, laut Insider, auf einer Plantage in der Hafenstadt Charleston gegeben haben. Die Stadt liegt in den wunderschönen US Bundestaat South Carolina.
Gerüchte im Juli!
Es soll bereits im Juli Gerüchte gegeben haben, die aus einem Polizeibericht hervor gingen. In diesem ist nehmlich folgender Text aufgetaucht: Ryan Reynold (35) und seine Ehefrau. Dieser kleiner, aber bedeutende Satz, den Reynolds selbst zu Protokoll gab, weil er von Paparazzis verfolgt und belästigt wurden ist, ließ die Gerüchteküche aufbrodeln und ausgerechnet an diesem Wochenende, am 09. September, sollen die Mutter Elaine Lively und die Schwester von Blake Lively gesichtet wurden sein. Diese Situation schürte den Verdacht auf eine Hochzeit nun noch mehr. Florence Welch (26), soll sagar drei Lieder einstutiert haben. Miss Welch ist die Frontfrau von der Band Florence and the Machine.
Bei den Dreharbeiten hat es „gefunkt“.
Wie es bereits bei vielen Promipaaren und Schauspielern aus Hollywood gang und gebe ist, bestes Beispiel hier für sind Hollywoodtraumpaar Angelina Jolie (37) und Brad Pitt (48) die sich am Set von „Mr. und Misses Smith“ kennen lernten, haben sich Blake Lively und Ryan Reynolds ebenfall bei Dreharbeiten zu dem Film „The Green Latern“ kennen gelernt. Zuerst wurden beide immer wieder auch außerhalb des Sets gesehen, dann entwickelte sich alles ganz schnell: Aus Verliebtheit wurde Liebe und aus Liebe wurde der Bund des Lebens. Was kann es also schöneres geben? Lassen wir uns also überraschen und schauen, wie es mit den beiden weiter geht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.