People

Brangelina – Großfamilie in Japan

Die Königsfamilie der Hollywood-Hills bereist Asien. Papa Brad ist auf Promotiontour für seinen neuesten Film „Moneyball“ und die ganze Familie kommt mit.
Wo immer der Clan um Angelina Jolie und Brad Pitt auftaucht sind Fotographen und Fans nicht weit. So auch in Japan, wo die Großfamilie mit zwar trendigen, aber relaxten Outfits und einer sichtlichen Freude am Familienleben begeistert.
Eine ganz schöne Herausforderung mit sechs Kindern um die Welt zu reisen und dabei noch so entspannt und ausgelassen zu wirken. Geheimrezept könnten dabei die Nannys sein, ebenso zahlreich wie die Kinder. Maddox(10), Pax(7), Zahara(6), Shiloh(5), Knox und Vivienne(3) habe je eine eigene Nanny und die der adoptierten Kinder sprechen die Sprache des Ursprungslandes, so dass die Kinder nicht den Kontakt zu ihrer Kultur verlieren. Man könnte meinen, das diese Betreuungsvielfalt zu einer Entfremdung innerhalb der Familienmitglieder führen würde, doch die Jolie-Pitts wirken trotz allem Jetset wie ein eingeschworenes Team.
Immer deutlicher wird die Ähnlichkeit zwischen Brad und den drei leiblichen Kindern Shiloh, Knox und Vivienne.
Von Japan ging die Reise nach Vietnam, dem Geburtsland des adoptierten Pax, wo sich die Großfamilie erstmal ein Essen im Restaurant gönnt.
Meist bleibt bei dem berühmten Paar ein Partner zuhause bei den Kinder, während der andere beruflich um die Welt reist, aber es ist schön zu sehen, dass die Ausnahme so entspannt und fröhlich zugehen kann, wie es auf dem Flughafen in Tokio aussieht.
Bei Fragen zu der Möglichkeit einer Hochzeit bleiben die beiden standhaft – das kommt erst in Frage, wenn überall in den USA die Ehe für jeden möglich ist. Brangelina bezieht sich dabei auf das noch in einigen Staaten bestehende Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe.
Eines ist aber nach dem gemeinsamen Asien-Besuch deutlich. Diese acht brauchen weder Trauschein noch öffentliche Anerkennung um sich als Familie zu fühlen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.