Forbes verkündet die 100 einflussreichsten Frauen

Foto: Flickr/dullhunk

Das US-amerikanische Wirschaftsmagazin Forbes veröffentlichte kürzlich die 100 einflussreichsten Frauen der Welt. Doch wer zählt zu diesen Personen?

Die Top 100 und ihre Belegung
Den ersten Platz belegt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (58). Bereits letztes Jahr belegte sie den Spitzenplatz und auch dieses Jahr kam das selbe Ergebnis raus.
Dicht gefolgt wird sie von US-Außenministerin Hillary Rodham Clinton (64). Um die 3er-Spitze komplett zu machen, belegt die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff (64) den 3. Platz.
Unter anderem ist auch Melinda Gates (48), die Frau von Bill Gates (56), dem Gründer der Microsoft Corporation, mit dabei. Sie ist die vierte in der Top 100. Aber auch die Medienwelt präsentiert sich ziemlich weit vorne in der Rangliste. Jill Abramson (58), Chefredakteurin der New York Times belegt Platz Nr. 5. Auf den anschließenden Plätzen befinden sich Sonia Gandhi (65), Michelle Obama (48), Cristine Lagarde (56), Janet Napolitano (54) und schließlich Sheryl Sandberg (42).

Punkte der Bewertung

Hauptsächlich befinden sich politische Frauen in der Auflistung der Top 100. Bewertungspunkte sind der weltweiten politische, wirtschaftliche, technische und gesellschaftliche Einfluss der Damen auf die Außenwelt.

Frauen aus aller Welt

Unter den Top 100 befinden sich Frauen aus 28 verschiedenen Nationen. Trotzdessen kommen mehr als die Hälfte der Damen aus den USA, vier aus China, vier aus Indien, eine aus Frankreich und eine aus Deutschland.

Rechnet man den Gesamt-Umsatz zusammen erhält meine Summe von 984 Milliarden Dollar, umgerechnet sind das ca. 790 Milliarden Euro. Das Durchschnittsalter aller Frauen liegt bei 55 Jahren. Einzig und allein Lady Gaga (26), die mit ihrem Alter Platz 14 belegt, fälllt hier ein wenig aus der Reihe.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.