Abschied von Loulou de la Falaise

Die Modewelt trauert um eine Ikone und die Muse des 2008 verstorbenen Modeschöpfers Yves Saint Laurent. Am 5. November 2011 verstarb de la Falaise im Alter von 63 Jahren. Das ehemalige Topmodel der späten 60er und 70er Jahre starb nach langer Krankheit auf ihrem französischen Landsitz in Bouryen-Vexin. Die Art der Krankheit wurde nicht bekannt.

Louise Vava Lucia Henriette de la Falaise wurde am 4. Mai 1948 als Tochter des bekannten irischen Models Maxime Birley in England geboren. 1967 lernte die damals 19-jährige den Modezar Yves Saint Laurent in einer New Yorker Diskothek kennen. Angetan, begeistert und fasziniert von der Ausstrahlung dieser jungen Frau bat er sie inständig, ihm nach Paris zu folgen. 1972 trat sie öffentlich in das Modehaus Yves Saint Laurent ein. Als eine enge Vertraute und rechte Hand inspirierte sie ihn zu vielen Werken. Loulou de la Falaise selbst designte über Jahrzehnte extravagenten Schmuck und Hüte. Sie galt seinerzeit zu den bestangezogensten Frauen der Welt. Ihr unvergleichlicher Stil war eine Mischung aus Couture-Elementen mit Details von Folklore, Exotik und Farben.

Als sich 2002 Yves Saint Laurent aus dem Modeunternehmen zurückzog, entwickelte sie ihre eigene Marke und arbeitete mit verschiedenen Firmen zusammen.

In Bezug auf die Persönlichkeit von Loulou de la Falaise äußert sich Pierre Bergé mit einem Zitat seines ehemaligen Partners Yves Saint Laurent. Darin erwähnt er ihre Gabe, Leichtigkeit mit Sinnesschärfe zu verbinden und daraus einen eigenen Blick auf die Mode zu werfen. Sie sei intuitiv und besonders.

In zweiter Ehe war sie mit Thadée Kossowski verheiratet. Ihre letzte Ruhe findet sie in Saint-Roch in Paris.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.