Drew Barrymore ist Mutter geworden

Drew Barrymore (37) und ihr Ehemann Will Kopelman (34) sind Eltern einer Tochter geworden. Das Baby soll bereits am 26. September auf die Welt gekommen sein – ist nun also schon eine Woche alt. Das verriet Drew Barrymores Pressesprecher jetzt dem amerikanischen Magazin „Us Weekly“. „Wir sind stolz darauf, die Geburt unserer Tochter Olive Barrymore Kopelman, geboren am 26. September, bekannt geben zu dürfen. Gesund, glücklich und sehr willkommen geheißen von ihrer Familie“, heißt es in der Pressemitteilung. „Danke, dass ihr unsere Privatsphäre in dieser wunderbarsten Zeit unseres Lebens respektiert.“

Foto: Flickr/aguacomaçucar

2012 scheint das Glücksjahr von Drew Barrymore und Will Kopelman zu sein. Erst im Juni gaben sich die beiden das Jawort und feierten ihre ganz persönliche Traumhochzeit. Jetzt wird ihr Glück durch ihre kleine Tochter gekrönt.
Lange hatte das Paar die Schwangerschaft der Schauspielerin verschwiegen. Gerüchte über möglichen Nachwuchs kursierten schon seit Februar, nachdem Drew Barrymore in Los Angeles mit einen Ultraschallbild gesehen wurde. Jetzt ist die Tochter schon auf der Welt. Die ganze Welt wusste, dass sich die 37-Jährige schon sehr lange ein Kind wünschte. Doch Drew Barrymore und Will Kopelman hüllten sich in Schweigen – selbst dann noch, als der Babybauch eigentlich schon nicht mehr zu kaschieren war. Und jetzt ist das Baby endlich da – und die kleine Familie ist überglücklich.
Drew Barrymore scheint ihr Lebensglück und ihren Traummann in Will Kopelman gefunden zu haben. Zuvor scheiterten zahlreiche Beziehungen von ihr, darunter die Ehen mit dem walisischen Barb-Besitzer Jeremy Thomas (50) und dem Komiker Tom Green (40).
Drew Barrymore kommt aus einer eingefleischten Schauspielerfamilie. Sowohl Vater als auch Mutter waren beide im Film-Business tätig. Schon mit elf Monaten stand sie das erste Mal für einen Werbespot vor der Kamera. Außerdem wirkte sie als Kind in Steven Spielbergs „E. T. – Der Außerirdische“ und in der US-amerikanischen Comedy-Show „Saturday Night Live“ mit. Doch der schnelle Ruhm brachte sie schnell auf die falsche Bahn. Im Jugendalter macht sie mit Alkohol und Drogen, sowie Schulabbruch und einem Selbstmordversuch Schlagzeilen. Ihr Comeback und ihren großen Durchbruch schaffte Drew Barrymore dann mit Filmen wie „Eine Hochzeit zum Verlieben“ mit Adam Sandler (46), „3 Engel für Charlie“ und „Er steht einfach nicht auf Dich“, wo sie an der Seite von Justin Long, mit dem sie zwischen 2007 und 2010 auch liiert war.
Für ihre schauspielerischen Leistungen wurde Drew Barrymore mehrmals ausgezeichnet, darunter mit dem Young Artist Award und drei Golden Globes. Im Jahr 2004 erhielt die Schauspielerin ihren eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.