Wolfgang Joop will zurück zu JOOP!

Wir alle kennen die Marke „Joop“. Jetzt möchte der Designer Wolfgang Joop, zurück zu der Firma. Wolfgang Joop möchte als Spiritus Rector in der gleichnamigen Firma arbeiten. Ob er in die Firma zurück kann, liegt aber nicht an Ihm. Sondern an der „Holy Fashion Group“. Die sind nämlich seit dem Jahr 2008 Inhaber der bekannten Modemarke „Joop“.Wie in der „Financial Times Deutschland“ bekannt wurde, laufen die Verhandlungen bereits, ob und wann Wolfgang Joop in die Firma zurück kehrt. Wäre ja nur von Vorteil, wenn der Designer wieder in der Firma arbeitet, die sogar seinen Namen trägt. Der 67 Jährige, möchte unbedingt wieder zurück in die Firma, um der Marke „Joop“. Laut seinen Aussagen, ist das ein ganz besonderer Wunsch von dem Designer, sich wieder in der Firma zu verwirklichen. Wie seine stellungs in der Firma aussehen wird, ist noch nicht entschieden, Wolfgang Joop würde gerne als Leading Figure oder auch als Spiritus Rector, wieder in der Firma arbeiten, und damit das Unternehmen Joop unterstützen. Früher arbeitete der Modemacher, als Unternehmensleiter, jetzt möchte er sich jedoch etwas anders in der Firma verwirklichen. Wolfgang Joop arbeitet auch sehr erfolgreich, an dem Label „Wunderkind“. Und auch da wird es zeit für eine neue Kollektion. Die letzte Wunderkind-Kollektion liegt nämlich schon ½ Jahr zurück, seit er im März 2011 das Label übernommen hat. Also hoffen wir, das Wolfgang Joop, bald für eine neue Wunderkind-Kollektion sorgt. Nicht nur dafür engagiert sich Wolfgang Joop. Schon in den 80er Jahren hat er zusammen mit Jil Sander, die Marke „Joop!“ aufgebaut. Jetzt möchte der Designer zurück, um weiter an der Marke „Joop!“ zu arbeiten, die er erst 2008 in die Hände von der Holy Fashion Group aus der Schweiz gab

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.