Catwalk

Wild und exotisch bei GNTM

Die siebte Staffel der Model-Carstingshow Germanys Next Topmodel hat erst vor kurzem begonnen und schon wird es wild und exotisch. Die Kandidatinnen reisten nämlich für die zweite Folge nach Thailand und erlebten dort ein sexy Fotoshooting am Strand unter Palmen. Neben grandiosen Bildern, die entstanden, fingen auch schon die ersten Zickereien an.

Palmen, Sonne und Sex- Appeal
Die Modelmamma Heidi Klum entführte die Kandidatinnen der Carsting Show an die warmen und sonnigen Strände Thailands. Am Ayan Beach in Phuket ließen die Modells ihre Hüllen fallen. Das hielt der bekannte Fotograph Derek Kattela auf Fotos fest. Neben zahlreichen Kandidatinnen, die alle Barrieren überwindeten und selbstbewusst vor der Kamera posten, gab es auch das ein oder andere Wehwehchen, dass sich in den knappen Badekleidern nicht wohl gefühlt hat. Dazu gehörte die Teilnehmerin Dominique, die dann einfach anstelle eines Bikinis, einen Badeanzug anzog. Auch die ersten Tränen rollten bereits in der siebten Staffel, doch Modelmamma Heidi war für die Anwärterinnen von Germanys Next Topmodel da.

Zickenkrieg in Thailand
Natürlich kommt es bei so vielen weiblichen Kandidatinnen auch zu den ein oder anderen Zickereien. So bekamen die thailändischen Delikatessen, die unter anderem auch Maden beinhalteten, Michelle-Luise nicht und sie verschwand auf der Toilette. Auch Sara musste gegen Kritik kämpfen, als sie ihre Make Up für das Shooting einfach selber nachzog. Doch all der Zickenkrieg wurde mit dem Laufstegtraining auf einem wackeligen Steg wieder aufgehoben. Für drei der Anwärterinnen löste sich der Traum des Modelldaseins aber bereits nach der zweiten Folge auf: Abiba, Romina und Laura W. musste am Ende des Tages nach Hause fliegen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.