Trends

Tolles junges Berliner Mode Label: stoffbruch

Bereits seit März 2010 etablierte sich das Modelabel Stoffbruch aus Berlin international. Stoffbruch ist eine Modeduo, das aus zwei Berlinern besteht. Dieses Jahr war das Duo mit der neuen Frühjahreskollektion ‚Unterwegs‘ auch auf der Fashionweek in Berlin zu betrachten. Das Berliner Duo hat einen eigenen Laden im Berliner In-Viertel Friedrichshain, wo die meisten der selbst entworfenen Prachtstücke hergestellt werden.

Stoffbruch kombiniert Streatwear mit Glamour

Das Modeduo hat sich für die aktuelle Kollektion ‚Unterwegs‘ von Deutschland inspirieren lassen. Auf einer Reise die die beiden Gründer des Labels unternahmen, sammelten sie in ganz Deutschland Eindrücke aus der heimischen Modewelt. Diese spiegeln sich nun alle in der aktuellen Kollektion wieder, die auf der Berlin Fashionweek vorgestellt wurde. Das Lookbook und die Kollektionen von Stoffbruch verraten, dass ihre Mode eine individuelle Mischung aus der heimischen Streetwear und dem Busniss-Look ist. So wird der spießige Look aus dem Büro mit ein paar Handgriffen partytauglich gemacht. Noch dazu handelt es sich bei den entworfenen Kleidungsstücken meist um Unikate. So entsteht unter dem Labelnamen Stoffbruch eine einzigartige Mischung aus lässiger Alltagskleidung und Büromode.

Stoffbruch als Bezeichnung der Individualität

Der Name des Labels mag zuerst sehr außergewöhnlich klingen. Die Inspiration für ihren Labelnamen gewann das Duo durch die zugehörige Technik des brechen von Stoffes. Hier wird ein Stoffteil symmetrisch zu der Vorlage aufgelegt und gebrochen.
Doch der Name ist nicht nur eine Methode des Nähens, sondern auch ein Markenzeichen. Für Stoffbruch steht der Name ihres Labels sowohl für die fachliche Kenntnis der Stoffe, die in der Kleidung verwendet werden, als auch für die individuellen, handlichen Entwürfe, die das Berliner Modeduo so einzigartig machen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.