Trends

Schwerelose Bademode in kreativer Häkeltechnik

Die neue Bademode
Weiße Spitze und aufwendige Details, das ist nicht etwa die Beschreibung eines Brautkleides wie man denken könnte, sondern die neue Bikinikollektion der Designerin Anna Kosturova. Auf der diesjährigen Mercedes Benz Fashion Week Swim in Miami präsentierte sie ihre neue Bademode, die mit ausgefallenen Häkelmuster, Fransen und zur Seite oder über den Bauch führende Bänder eine modische Innovation in diesem Bereich entwickelt hat.

Elegante Strandkleider
Anna Kosturova geht in ihrer Kollektion sogar über die reine Bademode hinaus. Ganze Strandkleider hat sie entworfen. Im feinen großmaschigen Häkelstiel wirken diese äußerst elegant, geradezu schwerelos aber auch verspielt und immer perfekt abgestimmt auf den durchschimmernten Bikini darunter. Eine überaus kreative Lösung um mit lufiger Kleidung die Sonne am sommerlichen Badestrand zu genießen und dennoch schicke Kleidung zu tragen. Darüber hinaus befinden sich in Kosturovas Kollektion auch Tops, Röcke und Hosen, die nicht nur am Strand getragen werden können, sondern auch durchaus alltagstauglich sind.

Klassische Handarbeit als neuer Modetrend
Die Designerin lässt damit die altmodisch anmutende Häkelkunst in einem ganz neuem Licht erscheinen. Entworfen werden die Stücke in einem Studio im kanadischen Vancouver. Gefertigt werden sie allerdings auf den Phillipinen und zwar handgehäkelt! Ein phillipinischer Familienbetrieb dient als Produktionsstätte.

Die Vielfalt der Häkeltechnik
Überraschend vielfältig sind ihre Entwüfe. Jedes Stück wirkt durch eine andere Häkeltecknik und unterschiedliche Verzierungen einzigartig. Die gesamte Kollektion ist überwiegend in edel erscheinendem Weiß gehalten. Aber auch bunte, Akzente setzende Kleidungsstücke befinden sich in ihrer Sammlung. Bekennender Fan der Designerin ist auch Jennifer Aniston (43), die die handgearbeiteten Kleider gerne selbst trägt.

Ein insgesamt modischer und erfrischend neuer Sommertrend der uns hoffentlich noch mit einigen neuen Modellen überraschen wird.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.