People

Rebecca Mir wehrt sich gegen Untreue-Anschuldigungen

Rebecca Mir, bekanntes Fotomodell und Zweitplatzierte in der zweiten Staffel „Germany’s Next Topmodel“ 2011 und derzeit Teilnehmerin und Favoritin bei „Let’s Dance“, nahm in der letzten Folge der Tanzshow live vor einem Millionenpublikum Stellung zu den Untreue-Anschuldigungen ihres Ex-Freundes Sebastian Deyle, bekannt als Schauspieler, Moderator und Musiker, die seit einigen Tagen in den Medien kursieren. Deyle hatte behauptet, er habe Mir auf frischer Tat beim Fremdgehen ertappt – mit ihrem verheirateten Tanzpartner Massimo Sinató.

Rebecca Mir bestätigt Trennung
Rebecca Mir wehrt sich jetzt gegen diese Gerüchte. Laut ihrer Aussage seien Sebastian Deyle und sie schon seit einiger Zeit kein Paar mehr. Die Trennung habe viele Gründe gehabt, aber, wie sie betont, sicher nicht ihren Tanzpartner. Auch Sinató selbst und seine Ehefrau Tatjana Kuschill dementierten die Affäre mittlerweile in Interviews.
Das Gerücht, zwischen Mir und Sinató habe sich ein heißer Flirt angebahnt, kursierte schon länger durch die Medien – denn bei den heißen Tänzen auf der „Let’s Dance“-Showbühne ließ sich eine gute Chemie zwischen den beiden kaum abstreiten. Auch hinter den Kulissen sollen beide ein inniges Verhältnis pflegen – aber nur auf freundschaftlicher Ebene, wie sie jetzt bestätigen. Sinató wurden schon in den vergangenen Staffeln der Tanzshow Affären und Flirts mit seinen Partnerinnen Sophia Thomalla und Liliana Matthäus nachgesagt – jedoch gab es nie eindeutige Beweise und Sinató dementierte die Gerüchte immer wieder.

Falsche Anschuldigungen?
Trotz des Dementi von Mir fragen sich Medien und Zuschauer natürlich, warum Sebastian Deyle diese Anschuldigungen an die Öffentlichkeit brachte. Wollte er Rebecca Mir, die sonst durch ihr offenes Lächeln und ihre herzliche Art alle Sympathien auf ihre Seite zog, schaden? Handelte er aus gekränktem Stolz, weil er die Trennung nicht überwinden konnte? Oder ist an seinen Anschuldigungen doch etwas dran?
Ob die Vorwürfe Rebecca Mirs Image schaden und sie letzten Endes vielleicht ihre Favoritenrolle bei „Let’s Dance“ kosten werden, bleibt abzuwarten. Fakt ist: Trotz der Gerüchte nahmen sie und Sinató sich beim Tanzen nicht zurück und lieferten eine perfekte Show ab – die noch dazu äußerst sexy war.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.