People

Lena goes to Hollywood

Foto: Flickr/aktivioslo

Unsere Eurovision Song Contest Siegerin ist wieder aufgetaucht. Nachdem es um Lena Meyer-Landrut (21) zuletzt etwas stiller geworden war, ist sie nun wie Phönix aus der Asche, in Hollywood aufgetaucht. Bei der Porsche Design Party in Los Angeles wurde ihr, ebenso wie Pussycat Doll Sängerin Melody Thornton (27) oder Schauspielerin Kate Beckinsale (39), der rote Teppich ausgerollt.

Mehrere Monate nahm die Sängerin eine Auszeit, um ihren Akku wieder aufzuladen. Eigentlich wollte sie in nächster Zeit in Ruhe ihr Studium beenden, hat dieses Vorhaben allerdings erst einmal wieder zurückgestellt. Der Spass an der Musik ist zurückgekehrt und derzeit arbeitet sie gerade an einem neuen Album. Dieses war auch der Grund ihres Auftritts in Hollywoods Traumfabrik. Eingeladen als „Staract“, stellte Sie dem internationalen Publikum ihre neue Single „Stardust“, die am 21. September erscheint, vor. Das dazugehörige neue Album erscheint dann am 12. Oktober.

Gut gelaunt stand Lena auch den Reporter in unzähligen Interviews Rede und Antwort. Neben der Vorstellung ihrer neuen Single möchte Lena Meyer-Landrut (21) nun auch den Versuch unternehmen, ausserhalb Deutschlands erfolgreich zu sein. Was wäre da passender als Los Angeles. Allerdings scheint sie in Amerika auch keine Unbekannte mehr zu sein. Melody Thornton freute sich bereits im Vorfeld auf ihren Auftritt und Kate Beckinsale (39) fand ebenfalls nur lobende Worte für die junge Deutsche.

Auch der Sohn von Boris Becker (44), DJ Noah (18), war unter den Gästen anwesend und im Anschluss schwer von Lena beeindruckt. Es seint, als hätte die Hannoveranerin gute Aussichten, ihren Stellenwert weiter anzuheben. Der Abend bei der Porsche Design Party war jedenfalls nicht nur als gemütlicher Abend mit Smalltalk unter Freunden gedacht, sondern könnte für Lena Meyer-Landrut (21) den nächsten Schritt auf ihrer Karriereleiter bedeuten. Man darf sehr gespannt darauf sein, in welche Richtung sich die Siegerin des Eurovision Song Contests in Amerika entwickelt. Lockerer und selbstbewusster ist sie jedenfalls schon einmal.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.