People

Kendra Spears: über den Catwalk auf das Vogue-Cover

Das Jahr 2012 verläuft für das amerikanische Model Kendra Spears definitiv erfolgreich. Nachdem sie für berühmte Designer wie Jean Paul Gaultier oder Armani über den Catwalk lief, ist sie in diesem Juli auf dem Cover der Vogue zu sehen.
Das Shooting machte ihr dabei besonderen Spaß und sie lobte die Fotografen Claudia Knoepfl und Stefan Indlekofer für die angenehme und leichte Zusammenarbeit.

Rückblicke
Wenn die bezaubernde 24-jährige auf ihre Modelanfänge zurückblickt, fallen ihr viele Unterschiede zu heute auf. Damals lebte sie mit mehreren Models zusammen in einem Apartement, hatte oft tagelang keine Shootings und ging zu Castings.
Heute hingegen ist ihre Arbeit durch Beziehungen zu anderen Models, Fotografen und Designern wesentlich interessanter. Am liebsten nimmt sie nun Jobs an, die sie an Orte führen, die sie andernfalls niemals besucht hätte.

Körper und Geist
Das junge Model aus Seattle macht dreimal wöchentlich Cardio-Training und jeden Tag Stretching. Zudem achtet sie auf ihre Ernährung. Glücklicherweise liebt Kendra Früchte und Gemüse, weswegen es ihr leicht fällt, sich gesund zu ernähren.
Auch ihren Geist hält sie fit, indem sie sämtliche Impressionen schriftlich auf ihrem Notebook festhält. Dabei geht es um interessante Menschen oder Erfahrungen sowie neue Länder, die sie bereist. Fotos hingegen macht sie keine, da davon bereits bei ihrer Arbeit genügend gemacht werden.

Ihr Stil
Kendra Spears bevorzugt schlichte Kleidung mit auffälligen Details. Die Bequemlichkeit ist ihr dabei besonders wichtig. Am liebsten trägt sie neutrale Farben, Leuchtfarben hingegen gefallen ihr nicht.

Die nächsten Ziele
Zunächst wird das junge Model nach Savannah gehen um zu arbeiten.
Danach wird sie nach Paris zu den Couture-Schauen reisen.
Auch ihre Heimatstadt New York würde sie gern einmal wieder besuchen. Dort würde sie durch die Stadt schlendern, shoppen und Freunde treffen. Auch Kaffee und ein leckeres Essen gehören dann dazu.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.