Kate Middleton schläft bald auf der Straße

Herzogin Catherine, ihres Zeichens Ehefrau von Prinz William, schläft bald unter einer Brücke. Und das, obwohl sie angeblich jährlich 55.000 Dollar für Bekleidung ausgeben soll. Aber keine Angst, der Prinz hat sie wegen ihrer Kauflust nicht vor die Tür des Buckingham Palastes gesetzt. Die Aktion ist Teil ihres sozialen Engagements.

Kate Middleton – © Splash

Für das Charity-Projekt “Centrepoint“ wird Kate Middleton für eine Nacht ihr warmes Prinzessinnen-Bett gegen das harte Pflaster auf Londons Straßen eintauschen. Organisatorin des Projekts ist der britische TV-Star Lisa Maxwell. Sie berichtete im “Daily Mirror“, dass die Herzogin bereits zugesagt habe und es eine Entschuldigung für sie nicht gibt.

Die Wohltätigkeitsveranstaltung soll auf die Probleme von obdachlosen aufmerksam machen und das öffentliche Bewusstsein für diese Menschen stärken. Die Organisation holte sich die Herzogin von Cambridge ins Boot, weil diese für ihr soziales Engagement bekannt ist und sich leidenschaftlich im Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit engagiert.

Wie mutig der Einsatz von Kate ist, zeigt der missglückte Versuch ihres Mannes Prinz William. Dieser wollte bereits Weihnachten 209 auf der Straße schlafen, bis er beinahe von einem Straßenreinigungswagen überfahren wurde. Er musste darauf hin die Aktion abblasen. Lisa Maxwell hat Kate Middleton natürlich auf den Fehlversuch ihres Gatten hingewiesen. Sollte die Herzogin ihr vorhab en tatsächlich in die Tat umsetzen, werden Schwangerschaftsgerüchte im Nu verstummen, denn die Queen wäre im Falle einer Schwangerschaft Not amused über so ein Vorhaben und würde es nicht zulassen, dass durch solch eine verrückte Aktion Mutter und Kind in Gefahr gerieten.

Sollte die Aktion stattfinden, darf man gespannt sein, wie viele Bodyguards und Paparazzi dabei sind und ob Kate ihre teuren Kleider gegen zerrissene Jeans und T-Shirts eintauscht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.