People

Jessica Biel lasziv auf dem Cover des W Magazine

Jessica Biel will die Böse sein

Wir kennen die Schauspielerin Jessica Biel vor allem als nettes Mädchen von nebenan, so wie wir sie in der TV-Serie „Eine himmlische Familie“ gesehen haben. Die Verlobte von Justin Timberlake schien sich selbst auch recht gut mit diesem Image identifizieren zu können. Nun möchte sie aber lieber der böse Vamp sein.

Biel sexy auf dem Cover des „W-Magazine“

So sieht man nun Jessica Biel auf dem Cover der April-Ausgabe des „W-Magazine“ sehr sexy, erotisch und verführerisch in die Kamera blicken. Die Schauspielerin liebt diese Aufnahme und sieht sich selbst sehr gut getroffen. Sie möchte nun Abschied nehmen vom unschuldigen, lieben Mädchen-Image und mehr der laszive Vamp sein, der mit seinem Sex-Appeal kokettiert. Sie favorisiert nun eher ein düsteres und gefährliches Image, welches sie auch in ihren nächsten Filmen gerne darstellen möchte. Das Image des ewig gesund lebenden Landmädchens wäre sowieso nie die wahre Jessica Biel gewesen, da sie schon in jungen Jahren eher böse Sachen angestellt hätte.

Sexfantasien mit Barbies

So sagt sie über sich selbst, dass sie ihre Barbies vorzugsweise hat Sex haben lassen und die Puppen meistens nackt gelassen hat. Sie soll ebenso die Köpfe entfernt haben, diese am Weihnachtsbaum aufgehängt und so ihre Eltern mit ihrer Form des Selbstausdruckes beeindruckt haben.

Ob solche Erzählungen aus ihrer Kindheit allerdings ausreichen, um einen Imagewandel bei Jessica Biel hervorzurufen. Ein erotisches Foto auf dem Cover eines Magazins dürfte da auch nicht ausreichen. Die zukünftige Frau Timberlake sollte da schon etwas mehr aufbieten, um an Skandal-Stars wie Lindsay Lohan heranzukommen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.