People

Gemeinsames Interview bei MTV für Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner

Es ist sicherlich nichts ungewöhnliches, wenn Filmschauspieler sich mit externen Medien über ihr aktuelles Filmprojekt austauschen. In dem Fall von Robert Pattinson (26), Kristen Stewart (22) sowie Taylor Lautner (20) ist die Sachlage indes besonders spannend. Der Musiksender MTV möchte das Interview im Hinblick auf den neuen Twilight-Ableger „Breaking Dawn – Teil 2- führen. Das Gespräch wird vor allem wegen der realen Beziehung zwischen Pattinson und Stewart eine ganz besondere Intention aufweisen. Es bleibt abzuwarten, ob tatsächlich der Film, oder doch die Liebe der beiden Hauptdarsteller im Fokus stehen wird.

Foto: Flickr/Gage Skidmore

Das eigentliche Ende einer Traumliebe
Vor einigen Monaten musste Stewart ihrem Freund Pattinson ihren Seitensprung mit dem Regisseur Rupert Sanders beichten. Dieser zog sich zunächst aus der Öffentlichkeit zurück, und er versuchte mit Alkohol und Freunden den Schmerz zu vergessen. Diese Zeiten sind nunmehr vorbei. Zwischen Pattinson und Stewart soll es bereits zu einer internen Aussprache gekommen sein, zumal er schon ein paar Mal in ihrem neuen Haus übernachtet haben soll, wie Insider bereits verraten haben.

Der erste gemeinsame Fernsehauftritt
Dennoch sind es vor allem die Fans, die derartige Antworten mit Spannung erwarten. Denn in der Öffentlichkeit sind die beiden seit der Affäre nicht mehr gemeinsam aufgetreten. Vielmehr haben sie dem anderen in einigen Fernsehauftritten eine mediale Botschaft übermitteln lassen. Es ist somit sicher, dass es bei dem Interview auch und vielleicht sogar vor allem um den Seitensprung gehen wird. Weltweit haben Fans an dem Schicksal ihrer Stars teilgenommen. Während der erste gemeinsame Auftritt ursprünglich für die Premiere des letzten Twilight-Teils geplant gewesen ist, treten die drei Hauptdarsteller nunmehr schon vorab in dem Interview auf, um die Thematik wohl auch schlussendlich zu begraben. Taylor Lautner wird sich indes voll und ganz auf die Premiere konzentrieren dürfen, zumal er mit der Affäre seiner Schauspielerkollegin nichts zu tun hat. Es ist mithin sehr unwahrscheinlich, dass der Film gar keine Rolle in dem Interview spielen wird, zumal auch die Fans zu Fragen via Twitter, Facebook & Co. aufgerufen wurden.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.