Trends

Der neueste Hochsteckfrisuren Trend aus Australien

Weg mit Clips, Haargummis, Kämmen und Co., denn jetzt werden imposante Hochsteckfrisuren einfach festgenäht. Auf die Idee kam der australische Hairstylist Kevin Murphy, der nun ein erstes Nähset für Frisuren anbietet.

Mit Nadel und Faden fixieren

Kevin Murphy bietet Produkte für Salons, Friseure und Stylisten an. Neben Shampoos, Spülungen und Haarkuren mit natürlichen Inhaltsstoffen, bietet der Australier auch verschiedene Accessoires für aufwändige Haarstylings an. Das neue Sewing Kit enthält zwei Nadeln, sowie jeweils 10 Meter Faden in drei Farben: Blond, braun und schwarz passen zu den gängigsten Haarfarben und lassen den Faden in der Hochsteckfrisur unsichtbar werden.

Das Garn ist aus Leinen und soll extrem reißfest sein. Kleine Widerhaken sorgen dafür, dass der Faden die Frisur an Ort und Stelle hält und auch eine lange Partynacht übersteht. Anstelle zahlreicher Klämmerchen und Co., werden die Haare mit dem Faden fixiert und festgenäht. Dies soll nicht nur besseren Halt geben, sondern – zumindest wenn Profis Hand anlegen – auch um einiges schneller gehen.

Vom Laufsteg in die Friseursalons

Wie alle anderen Kevin Murphy Produkte, ist auch das Nähset vor allem für Profis gedacht. Auf Modenschauen und Co. können ab sofort Hochsteckfrisuren, Haartollen und anderen Kreationen eingenäht werden. Am Ende wird das Garn verknotet und zum Lösen der Frisur wieder aufgeschnitten und herausgelöst. Um die Haare nicht zu schädigen und damit die Frisur nicht zu fest oder locker sitzt, ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Daher gibt es das Nähset von Kevin Murphy auch bislang nicht im Einzelhandel zu kaufen. Verschiedene Salons des australischen Designers bieten jedoch das neuartige Styling an. Für verschiedene Events und Parties kann das professionelle Styling also in Anspruch genommen werden. Auch in Deutschland führen verschiedene Salons die Profi-Produkte von Kevin Murphy.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.