Trends

Gut getarnt durch den Herbst mit dem Military-Look

Egal ob Jacken, Blusen, Hosen oder Kleider – der Military Look feiert sein Comeback. Diente der Style in Erd- und Olivetönen der Army damals besonders als Tarnung, so gilt er heute als absoluter Trend und passt super in den Herbst.

Sarah Connor liebt den Army-Trend
(c) Foto: VOX/Bernd-Michael Maurer

Im Army-Look durch den Großstadtdschungel
Trendsetter lieben besonders die Army-Jacken oder die mit Camouflage-Muster, denn die dünnere Version des Winterparkas eignet sich hervorragend als Übergangsjacke und pimpt jedes Outfit auf. Leicht kombinieren lässt sich der Allrounder mit einer simplen Jeans, aber auch zu den Farben Schwarz und Nude. Echte Fashionistas kombinieren die Camouflage-Jacke beispielsweise auch zu Jeans mit zarten Leoprints in Grau. Achtung! Hier ist ein Händchen fürs Kombinieren  gefragt, ansonsten kann der Mustermix auch schnell nach hinten losgehen. Damit die Army-Jacken besonders cool wirken, immer eine Nummer größer oder sogar Männerstyles wählen. Eine zu enge Passform nimmt der Jacke den besonderen Zauber.

Vielseitiger Trend
Nicht nur Jacken im Army-Look haben es uns angetan, auch Hosen und Blusen sind nicht mehr aus den Kleiderschränken dieser Welt wegzudenken. Promis wie beispielsweise Sarah Connor zeigen, dass der Look nicht nur ein Muss für den Alltag ist, sondern mit richtigen Accessoires auch Fernseh- und sogar Red-Carpet-tauglich geworden ist. Wer noch besondere Highlights setzten will, kann das Outfit zusätzlich mit Aufnähern, Felldetails oder Nieten aufpeppen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.