People

Der berühmteste Haircolorist der Stars: Christophe Robin

Wer kennt ihn nicht ­Christophe Robin einer der Weltberühmtesten ­Haircoloristen. Er kennt viele seiner Kunden wie zum Beispiel Claudia Schiffer und weis was seine Kunden wie zum Beispiel ­Kylie ­Minogue und Catherine ­Deneuve bevorzugen. In Cannes von Frankreich ist er für L’Oreal immer dabei.
Aber wie fing alles an und was für Höhen und tiefen Christoph Robin durchlebte das möchten wir Ihnen in diesem Artikel kurz darstellen.

Foto: Christophe ROBIN by Michael Wirth

Wie alles begann.
Im Jahre 1971 wurde Christophe Robin in der nähe der Stadt „Troyes“ in einem Dorf geboren. Er begeisterte sich sehr früh für Farben. Christophe entdeckte als Lehrling mit grad seine Leidenschaft zum Haarcolorist. Ab diesem Moment erkannte er, dass es seine Berufung war. Christoph träumte von einer Welt, die nur aus Glanz und Glamour bestand. Nach zwei Jahren erweiterte er das Team von den berühmten Haarstylist Jean-Louis David als Assistent und durch sein Talent und seiner Begabung als Lehrer stieg er rasant zum Art ­Director des Teams auf und entwickelte gleich neue ­Colorationstechniken.Mit gerade 19 Jahren in den 90er besaß er schon großen Einfluss in seiner Branche. Das Haarfärben wurde bis dahin nicht großer Beachtung geschenkt in den dortigen Studios und sogar die Kunden besaßen eine gute Skepsis des Haarfärbens gegenüber denn sie wussten bis dahin nicht viel über dieses Thema bis Christophe kam von dort an spielte das Haarefärben einen wichtigen Bestandteil der dortigen Mode.

Vom Handwerker zum Künstler.
Von dort an war der Meilenstein gelegt und Cristophe wurde immer berühmter er ging einige Berufe durch von Mode und Kino bis hin zum eigenen Salon dieses eröffnete er mit 24 Jahren in Paris. Dieser Salon er öffnete er nicht zum Haarschneiden, sondern ausschließlich zum Haarefärben denn damit wollte er das Zeitalter beenden, wo es nur darum ging, graue Haare abzudecken in irgendeinen hinteren Teil eines Salons.
Mit diesem Salon gelang es ihn das die ­Haarcoloration seinen Durchbruch schaffte.
Früher wurden Haarcoloristen als Handwerker bezeichnet aber dieses änderte sich erst ab dem Tag der an den er seinen Salon eröffnete jetzt durften sie sich endlich Künstler nennen.

Danksagung
Hiermit möchten wir uns im Namen von allen Frauen, Männern und Stars bei Christophe Robin bedanken das Er mit viel Liebe und Ausdauer in seinem Beruf als Künstler und Haarcolorist diese Höhen und tiefen auf sich genommen hat und wir heute von den verschiedensten Haarcoloration die Welt bunter gestalten können.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.