Das Mode-Geheimnis von Kirsten Dunst: Gegen den Strom

Klassisch, aber doch überraschend: So beschreibt Kirsten Dunst ihren Modestil. Seit Kindertagen ist die Blondine in Hollywood bekannt. Mittlerweile sieht man sie häufig in Charakterrollen und statt des typischen Glamour-Looks setzt die Schauspielerin gerne auf individuellen und ausgefallenen Stil.

Abwechslungsreicher Werdegang
Die 30-jährige startete ihre Karriere in einem Kurzfilm von Woody Allen. Mit 12 Jahren spielte sie dann den Vampir Claudia in ‚Interview mit einem Vampir‘. An der Seite von Brad Pitt und Tom Cruise sah man sie als unsterbliches Mädchen mit einem düsteren Geheimnis. Ob in romantischen Komödien wie ‚Elizabethtown‘ oder als junge Königin in ‚Marie Antionette‘, die Deutsch-Amerikanerin hat in zahlreichen verschiedenen Filmen mitgespielt. Als Mary Jane Watson in der Spider-Man Trilogie hat sie einen der bekanntesten Filmküsse gedreht. Ob Kino-Blockbuster oder Kunstfilm, Kirsten Dunst setzt auf abwechslungsreiche Rollen.

Modischer Außenseiter mit Stil
Auch auf den roten Teppichen setzt die 30-jährige auf eine Kombination aus klassischem Hollywood-Glamour und eigenem Stil. So zeigte sie sich z.B. bei einem der bekanntesten Modeevents nicht in einer Abendrobe, sondern in einem roten Smokingkleid von Rodarte. Ganz im Stile der 20er Jahre trug sie dazu eine Wasserwelle. Aber auch im romantischen Look mit weißem Spitzenkleid und geflochtenen Haaren kann die Schauspielerin überzeugen. Nach ihrem frühen Erfolg hat sich Kirsten Dunst 2008 eine Auszeit gegönnt: Wegen Depressionen habe sie sich in einer Klinik behandeln lassen. Seit 2011 erobert die Blondine aber wieder Hollywood. Vom früheren, lässigen Look sieht man nur noch wenig. Kirsten Dunst setzt auf Couture-Mode und kombiniert, wie es ihr gefällt. So begeistert sie auf der Leinwand und auch auf dem roten Teppich Fans und Kritiker.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.