Das grauenvolle Kleid von January Jones

Manchmal fragt man sich, was Stars sich bei ihrem Outfit denken, so war es auch bei January Jones, man fragt sich wirklich, was sie sich bei dem Outfit gedacht hat. Die Schauspielerin erschien zur Vorführung eines neuen Filmes mit einem Kleid, das alle aktuellen Trends miteinander vereinen sollte. Normalerweiße ist die Schauspielerin bekannt dafür, dass sie eher schlichte Kleider trägt, hätte sie diesmal weiterhin getan.

Kollektion der Designerin Mary Katrantzou sehr gefragt

Vor allem bei den Stars und Sternchen sind die Kleider der griechischen Designerin Mary Katrantzou momentan sehr gefragt. So wollte die Schauspielerin January Jones auch ein Kleid der Designerin und entschied sich für ein auffälliges, bunt bedrucktes Schößchenkleid. Für die Nachwuchsdesignerin ist dies natürlich eine ehre, das die Stars sich um ihre Kleider reißen. Jedoch hat die Schauspielerin sich in dem Kleid nicht wohlgefühlt, dies konnte man ihr deutlich ansehen. Es wirkte fast so als würde das Kleid sie tragen.

January Jones trägt sonst eher schlichte Kleider

Das Kleid trug die schlanke Schauspielerin zu der Vorführung des Films „La Revolution Bleue“ in New York. Normalerweiße bevorzugt die Schauspielerin eher den schlichten Look um so erstaunlicher war es, dass sie sich nun für ein sehr auffälliges Kleid entschied. Dieses Kleid schmeichelte ihrer Figur aber gar nicht, zudem wurde ihre Schönheit durch das stark bedruckte Kleid in Hintergrund gestellt.

January Jones konnte an dem Abend nicht punkten

Das Kleid war nicht nur der einzige Grund, warum sie an dem Abend nicht punkten konnte, denn auch ihre Haare hätten ein wenig mehr Style gebraucht, denn sie trug einen Dutt. Dies wirkte nicht sehr glamourös. Das Einzige, was sie richtig gemacht hatte, war das Sie auf opulenten Schmuck verzichtete und nur schwarze Pumps zu dem Kleid trug, aber mit ihrem kompletten Outfit konnte sie nicht überzeugen. Es bleibt zu hoffen, dass sie bei ihrem normalen Stil bleibt und keine Experimente mehr macht.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.