Trends

Lochstickerei – Der Trend für den Frühling 2012

Romantisch und doch subtil sexy: Lochstickerei ist ein großer Trend für das kommende Frühjahr 2012. Wenn die Temperaturen steigen und die ersten Sonnenstrahlen wieder nach draußen locken, wird auch die Mode wieder luftiger. Dabei zeichnet sich schon jetzt deutlich ein Trend bei den Stoffen ab, der vermeidliche Gegensätze miteinander verbindet.

Unschuldig und sexy zugleich

Nicht nur bei der Unterwäsche, sondern auch bei Kleidern, Shirts und sommerlichen Tuniken findet die Lochstickerei wieder Einsatz. Bereits in der vergangenen Saison sorgten Cutouts, also strategisch platzierte Ausschnitte in der Kleidung, für kalkulierte Hingucker. Subtiler ist die hauchzarte Lochstickerei. Bei weißem Stoff wirkt das Muster unschuldig und romantisch. Leichte Sommerkleider erhalten einen besonderen Pepp. In Kombination mit flachen Sandalen und locker fallenden Locken wird der verspielte Look perfekt.

Besonderer Hingucker

Aber auch Tuniken und Shirts werden durch die Lochstickerei aufgewertet. Selbst schlichte Tops mit Dreiviertel-Armlänge erhalten neuen Schwung: Ausgefallene Stickereien am Dekolleté lassen ein wenig Haut blitzen. Vor allem bei dunklen Farben wie schokoladenbraun kommt die Stickerei dann besonders zur Geltung. In Kombination mit lässigen Jeans oder angesagten Chinos erhält man einen lässigen Look für das Frühjahr.

Die Interpretation der Designer

Auch bei den großen Designern sah man die Lochstickerei: Marc Jacobs nutzt den Stoff für einen Kragen in Bonbonfarbe, während Emilio Pucci sich von der spanischen Königsmode inspirieren ließ. Den Gypsy-Stil des Designers lieben schon Stars wie Gwyneth Paltrow oder Jennifer Lopez. Zu Maxi-Röcken und Tuniken passt auch die romantische Lochstickerei perfekt. So kann das Frühjahr 2012 kommen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.