Traumberuf Architekt – Christian Diors Weg in die Modewelt

Foto: Flickr/Tina.Ivano

Geboren wurde Christian Dior am 21. Januar 1905 in der französischen Normandie. Dank seines reichen Vaters war es ihm gestatten ein leichtes Leben zu führen, und der finanzielle Vorteil seines Elternhauses ermöglichten es ihm und einem Freund in Paris eine Galerie zu eröffnen. Unter den ausgestellten Künstlern befanden sich auch Werke des großen Surrealisten Salvador Dali.

Die Galerie Diors hielt sich nicht lange ehe sie schließen musste. Auch das Unternehmen kämpfte in den Wirren des Krieges mit ihrer Existenz und schließlich wurde auch diese geschlossen. Christian Dior war ein ausgezeichneter Zeichner, und obwohl er gerne Architekt werden wollte begann er zunächst damit, Modezeichnungen an Pariser „Figaro“. Das war der Anfang seiner Karriere als Modeschöpfer. Bereits 1946 wurde er im Unternehmen des Textil – Magnaten Marcel Boussac mit der künstlerischen Leitung betraut. Nachdem der abergläubische Dior eine Wahrsagerin befragt hatte, unterschrieb er den Vertrag mit Boussac.

Ein Jahr später wurde Dior mit einer Modenschau in New York weltberühmt. Die Presse und die Modewelt liebten seine Entwürfe, weiblich geschnittene und weit schwingende Kleider mit engem, einer Corsage ähnlichem Oberteil und edlen Accessoires. Diese Collection, die „Ligne Corolle“ wurde in der Modebranche als „New Look“ gefeiert.

Nachdem Dior somit die Paris wieder als Weltstadt der Mode zurück erobert hatte, denn diesen Ruf hatte bis dahin New York, ruhte er sich keineswegs auf seinen Erfolgen aus. Jährlich brachte Dior eine neue Kollektion heraus, mal in Blütenkelchlinie, dann in Tuplenlinie und darauf in Maiglöckchenlinie. Wichtig bei all seinen Kreationen war es ihm einen großen Unterschied zur vorhergehenden Kollektion sichtbar zu machen um nicht in Eintönigkeit zu versinken.

Leider konnte Dior seinen Weltruhm nicht lange genießen. Bereits 10 Jahre nach seinem ersten großen Erfolg erlag der wohlgenährte Designer wohl seiner zweiten Leidenschaft nach der Mode, nämlich dem der kulinarischen Genüsse. Christian Dior starb am 24. Oktober 1957 im italienischen Montecatini Terme an einem Herzinfarkt. Der große Künstler der Modewelt wurde nur 52 Jahre alt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.