Club Monaco: Western Boho Vibe für den Frühling 2012

Die perfekte Kombination aus Retro-Chic der 70er Jahre und modernen Ethno-Details zeigt Club Monaco mit der neuen Kollektion für Frühling und Sommer 2012. Das Label hat seine Models sprichwörtlich in die Wüste geschickt: Unter der Sonne Kaliforniens präsentieren Casey Taylor, Nicolas Ripoli, Eniko Mihalik und Valerjia Kelava den ‘Western Boho Vibe’ für die kommende Saison.

Den Hippie-Chic neu erfunden

Inspiriert von der Festivalkultur und amerikanischen Kultfestivals wie dem Burning Man, zeigt Club Monaco lässige Kleider, leichte Leinenhosen, sowie Blusen und T-Shirts. Sowohl moderne, geometrische Prints, aber auch Ethno-Details mit Stickereien und floralen Drucken finden sich in der Kollektion. Cowboystiefel, Haarbänder, Ledergürtel und Hüte aus Stroh runden die Boho-Looks für Damen ab.
Auch für Herren gibt es verspielte Details: Stickereien im mexikanischen oder indianischen Stil geben dem Hippie-Look mit legeren Leinenblazern und Chinos das gewisse Etwas. Accessoires wie Taschen aus Leinen runden das Outfit ab. Helle, natürliche Farben stimmen bereits jetzt auf die warme Jahreszeit ein. Allerdings werden auch knallige Akzente mit Neon gesetzt. Das Spiel mit den Gegensätzen zeichnet die Designs von Club Monaco aus.

Das Spiel mit Gegensätzen

Bereits seit 1985 gibt es Club Monaco. Das New Yorker Label experimentiert gerne und verbindet z.B. Vintage mit modernen Designs. Mittlerweile wird die Mode der Firma weltweit in gut 115 Geschäften angeboten. Für die Werbekampagnen standen bereits bekannte Modefotografen wie Mario Testino, Patrick Demarchelier, Peter Lindbergh oder Richard Avedon hinter der Kamera. Das aktuelle Lookbook mit der neuen Mode für Frühling und Sommer 2012 kann man auf der Facebook-Seite von Club Monaco ansehen.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.