People

Barbara Schönebergers Styling Tipps: Schminken für echte Frauen!

Barbara Schöneberger ist das, was gerne in der Medienlandschaft als „Vollweib“ tituliert wird. Sobald eine schöne Frau sich nicht auf Größe 34 gehungert hat, und Rundungen an einem schönen Körper vorweist, wird sofort von Weib gesprochen.

Tatsache ist, dass es sich bei Barbara Schöneberger um eine erfolgreiche Moderatorin handelt, die nicht aufgrund ihres guten Aussehens präsent in den Medien ist, sondern, weil sie was kann! Um als Moderatorin erfolgreich zu sein, ist es trotzdem Teil des Jobs, perfekt geschminkt und gestylt den Zuschauern gegenüberzutreten. Daran ist auch nichts verkehrt: Wer sieht sich nicht gerne eine gut aussehende, intelligente Frau im Fernsehen an? Im Fernsehen ist gutes Aussehen das A und O, um erfolgreich zu sein. Männer wie Frauen müssen eine „Bella Figura“ machen.

Barbara Schöneberger wird professionell geschminkt. Als echte Frauenversteherin, die, seit sie Mutter ist, weiß wie begrenzt die Zeit zum Schminken ist, sich nun Gedanken über Frauen gemacht. Gerne werden die Tipps angenommen, schließlich kommen sie von einem Profi!

Die Pflege und Reinigung der Haut bildet die Grundlage für einen schönen und gesunden Teint. Die Lichtverhältnisse sind im realen Leben weiß Gott nicht so perfekt wie in einem ausgeleuchteten Studio. Deshalb hat Frau mit widrigen Umständen zu kämpfen. Die Grundierung nach der Pflege kann durchaus einen Tick heller sein als die natürliche Hautfarbe. Dunklere Make-up Farbtöne lassen Falten und Unreinheiten erst recht zur Geltung kommen. Wer will das schon! Die perfekte Grundierung mit Make-up und Puder bildet die Grundlage für den ganzen Tag. Je nach Lust und Laune wird entsprechend ein farbenfrohes Rouge aufgelegt. Auch hier gilt: abend- oder tagestauglich? Wer abends ausgeht, kann tiefer in den Farbtopf greifen als die Hausfrau und Mutter. An erster Stelle steht immer ein gepflegtes Aussehen. Dezentes Make-up und natürlicher Look stehen jeder Frau tagsüber.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.