Mailand: Jil Sanders Comeback

Nach jahrelanger Abstinenz aus der Modewelt, stellte Jil Sander (68) ihre neue Kollektion vor. Die Modewelt erwartete großes von ihr – ein enormer Druck, bedenkt man, dass Raf Simons (44) die Mode für das Label Jil Sander seit ihrem letzten Rückzug aus der Öffentlichkeit designt hat und dafür stets großes Lob erhielt.

Online Shop Jil Sander www.jilsander.com

Eine neue Phase beginnt
1968 gründete Jil Sander ihr gleichnamiges Label, nach fast 30 Jahren Erfolg beschloss sie jedoch zu verkaufen und die kreative Leitung abzugeben. Nach einem missglückten Comeback-Versuch im Jahre 2003, kam dann für die folgenden sieben Jahre Raf Simons, der den Namen Jil Sander in neue Galaxien beförderte. Doch, wie sagt man immer wieder: wenn es am schönsten ist soll man gehen.
Und diese Redensart befolgte Simons, der im Februar 2012 seine letzte Sanders-Kollektion präsentierte. Das Ergebnis war erstaunlich: Standing Ovations, diese Kollektion war für viele Mode-Experten die beste, die er je designt hat.
Anscheinend ging dieser Erfolg nicht spurlos an Jil Sanders vorbei. Sie gab keine Interviews, ließ über die Presseabteilung verkünden, dass sie sich vollends auf das Entwerfen der neuen Kleider konzentrieren wolle – und dann kam ihr großer Auftritt.

Jil Sanders Comeback in Mailand
In einem waren sich die Experten nach der Show einig: Jil Sander hat nichts an ihrem Talent verloren und ist weiterhin ihrem Stil ganz treu geblieben – ohne sich von der aktuell teilweise etwas skurrilen Modewelt beeinflussen zu lassen.
Die Damenkleidung war geprägt von klaren Formen und präzisen Details. Sanders spielte mit markanten Musterungen, sowohl bei der Kleidung wie auch auf den Stiefeln. Beides war außerdem durch einen grafischen Zwei-Farben-Kontrast bestimmt, die Töne wurden in dezenten Farben wie schwarz, weiß und dunkelblau gehalten.
Insgesamt wirkt die neue Kollektion jung und modern, vor allem Geschäftsfrauen werden von der Kleidung begeistert sein.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.