Trends

Vorschau auf die Berlinale 2012

Filmmekka Berlin
Auch dieses Jahr wird die Deutsche Haupstadt Berlin wieder zum Filmmekka. Es warteten auf die Jury 18 preisverdächtige Filme. Auf der diesjährigen Berlinale gaben sich wieder zahlreiche Filmstars die Klinke in die Hand, um der Verleihung des Goldnen Bären beizuwohnen. Der Filmpreis der sich dieses Jahr zum 62.Mal jährt begrüßt Zahlreiche Stars wie Jake Gyllenhaal.

Star Jury
Den Vorsitz der Jury übernahm dieses Jahr der Regisseur Mike Leigh, der auf eine lange Karriere als Schauspieler und Dramatiker zurückblicken kann.
Neben ihm in der Jury nimmt Charlotte Gainsbourg einen wichtigen Platz in der Beurteilung der Filme ein.
Es warteten auf die Jury 18 preisverdächtige Filme.

Deutscher 3er
Dieses Jahr befinden sich drei deutsche Filme im Wettbewerb um den goldenen Bären darunter das Drama „Was bleibt?“, mit Corinna Harfouch, mit der Rolle einer depressiven Mutter hat sie Chancen auf gute Kritiken.

Eröffnungsfilm
Der Erföffnungsfilm auf der diesjährigen Berlinale ist das Historiendrama „Les Adieux à la reine“ mit Diane Krüger die Marie Antoinette darin spielt. Auch mit dabei in diesem Film ist die Französische Durchstarterin Léa Seydoux die erstmals in Woody Allens Film „Midnight in Paris“ Aufmerksamkeit erregte.

Neben dem rotem Teppich
Ebenfalls stellt Angelina Jolie erstmals ihren Film „The Land of Blood and Honey“ vor. Sie wird bei der Gala „Peace for Cinema“ erwartet. Ebenfalls wird auch Tom Hanks mit Sandra Bullock erscheinen die ihren Film „“Extremely Loud And Incredibly Close“ promoten.
Der Darsteller Chris Hemsworth wird an einer Pressekonferenz im Rahmen der Berlinale anlässlich seines neusten Films „Rush“ teilnehmen.

Lebenswerk
Den Preis für ihr Lebenswerk wird die Schauspielikone Meryl Streep in Empfang nehmen. Der Chef der Berlinale begründete die Auszeichung, mit denn vielen Facetten die Streep zu bieten hatte.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.