Designer

Vivienne Westwood ist spendabel

Ursprünglich wollte doch die britische Regierung Geld für die NGO Stiftung Cool Earth, welche vom britischen Ex-Minister Frank Field 2007 gegründet wurde, bereitstellen. Nach 3 Jahren waren die versprochenen Mittel noch immer nicht bereitgestellt. Zitat von Cool Earth: “Governments … are so slow that we can’t wait for them any more. We have to get this thing moving and hope that they’ll join in.” Doch die Stiftung Cool Earth, die sich vor allem mit dem Thema Wald in den Ländern Peru, Kongo und Borneo beschäftigt, wartete vergebens auf den versprochenen 7 Millionen Pfund Fond der World Bank.

Anstelle der britischen Regierung sprang nun die berühmte Designerin Vivienne Westwood ein und unterstützte die NGO mit einer grosszügigen Spenden von 1 Million Pfund aus ihrer eigenen Tasche. Wer die extrovertierte Designerin kennt, weiss dass sie sich auch persönlich für die Natur einsetzt. Sich unter anderem auch für NGO Stiftung wie Cool Earth engagiert, um Geld für Umweltprojekte zu sammeln. Sie nutz ihre Fashionshows immer wieder als Plattform, um auf den Kampf für soziale Gerechtigkeit und gegen den Klimawandel aufmerksam zu machen. Nun konnte sie sogar einige ihrer fashion Freunde überzeugen für Cool Earth einzustehen. Für die neue Kampagne werden daher nun auch Kate Moss, Sadie Frost, Pamela Anderson und Erin O’Connor als Model ihre Dienste anbieten, um Geld für die Erhaltung der Regenwälder zu sammeln. Es wird auch einen speziellen Cool Earth Schal zum Kaufen geben. Die Kampagne nennt sich No fun being extinct.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.