Trends

Trendsport: Kangoo Jumps

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie eines Morgens zum Joggen rausgehen und Ihnen plötzlich jemand in Turnschuhen mit seltsamen Absätzen entgegenhüpft. Denn hierbei handelt es sich um einen amerikanischen Trend, der jetzt drauf und dran ist, Europa zu erobern. Die Rede ist von Springschuhen, auch bekannt als „Kangoo Jumps“.

Springen wie ein Känguru
Die Mischung aus Skischuh und Inline-Skater ermöglicht dem Träger, wie der Name es schon verrät, weite Sprünge. Bis zu zwei Meter soll man mir ihr springen können. Der Schuh besteht aus einer harten Schale und einer Sohle, unter der sich zwei Plastik-Blattfedern, die mit einem Gummiband verbunden sind, befinden. Zudem schonen die „Kangoo Jumps“ die Gelenke und bereiten sie unheimlich viel Spaß.

Vom Spielzimmer ins Fitnessstudio
Ursprünglich wurden die „Kangoo Jumps“ als Spielzeug für aktive Kinder und Jugendliche konzipiert. Doch schnell wurde die New Yorker Fitness-Szene auf die Springschuhe aufmerksam. Mario Godiva Green gehörte zu den ersten, die das Potenzial erkannten. Als der Fitness-Trainer die „Kangoo Jumps“ in sein Workout-Programm einführte, konnte er auf Anhieb seine Klienten für die Springschuhe begeistern. Heute hüpfen sie mit ihm durch den Central Park oder über die weltberühmte Fifth Avenue. Inzwischen werden auch Stars wie Kim Kardashian immer öfters in „Kangoo Jumps“ gesichtet.

Der Kangoo Jumps Guru
Von New York entdeckte auch der Rest der amerikanischen Bevölkerung den neuen Trendsport, der Fitness und Spaß miteinander vereinte. Zu dem rasanten Siegeszug dürfte Mario Godiva Green einen Beitrag dazu geleistet haben. Als nationaler Sprecher von „Kangoo Jumps“ absolvierte er zahlreiche Auftritte im Fernsehen. So war er unter anderem in der Tyra Banks Show, The Today Show und Weekend Today zu sehen und überzeugte das Publikum mit seinem Charisma, seinem Humor und sein Streben, Menschen zu einem besseren Lebensgefühl zu verhelfen.

Wer seinem Trainingsprogramm neuen Schwung geben will, kann mit den „Kangoo Jumps“ nichts falsch machen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.