Schmuck und Accessoires von der italienischen Marke Nomination

Foto: Flickr/jad99

Nomination, die Kultmarke aus Italien, steht seit mehr als 20 Jahren für höchste Qualität und florentinische Handwerkskunst. In der formvollendeten Verarbeitung von Edelstahl und Silber zu edlen Schmuckstücken ist das Familienunternehmen unerreicht. Das Composable-Armband mit mehr als 3.000 verschiedenen austauschbaren Elementen hat das Label weilweit bekannt und lässt noch heute jedes Sammlerherz höher schlagen.
Nomination präsentiert seiner italienischen und internationalen Käuferschaft einen Reichtum von frischen, neuen Teilen. Neue Kollektionen und eine neue Werbekampagne für Schmuck, die komplett in Italien gemacht wurden, jede Gelegenheit zu einer besonderen machen und jeden Moment feiert. Das Leben mit Spaß leben. Die neue Kollektion Gioie di vita spielt auf die Freuden des Lebens an, sowie die, die man schon erlebt und die, die noch kommen. Gioie – Freude, die Emotion, die unser Herz höher schlagen lässt und es freudig wiegt. Gioie – ein Schatz, ein Juwel, den man mit Stolz trägt und für eine Ewigkeit findet. Gioie – ein Nomination-Juwel. Alltagswerte, die zu jedem von uns gehören, uns einmalig und unnachahmbar machen, genau so wie jede Nomination-Kreation. Die neue Kampagne funktioniert um 360 Grad, umarmt alle Ziele – Frauen, Männer und Kinder – bestätigt die geschätzten Werte, die das Tuscan Unternehmen charakterisieren.
Geschichte von Nomination
Am Anfang von Nomination steht der Wunsch des Firmengründers Paolo Gensini, ein zusammensetzbares Schmuckstück zu schaffen, das in der Lage ist, die Persönlichkeit und die Phantasie seines Trägers auszudrücken.
Anfang der 1980er Jahre erkennt Paolo Gensini bei der Betrachtung eines Uhrenarmbands aus Edelstahl das Potential einer Verknüpfung dieses Konzepts mit der Idee des Amulettarmbands. Nach mehreren Versuchen entwickelt er schließlich ein zusammensetzbares Armband – das Composable –, dessen Module über einen Federmechanismus miteinander verbunden sind. Die einzelnen Modulglieder bestehen dabei aus Edelstahl höchster Güte. Paolo Gensini tauft seine Kreation auf den Namen „Nomination“, nach dem lateinischen Wort für „Namensgebung“. Damit betritt erstmals ein Schmuckstück aus Edelstahl den „Tempel“ des Goldes und erobert die Schaufenster der damaligen Modehauptstadt Florenz. Im Jahr 1987 wird die Gesellschaft Nomination srl gegründet und entwickelt sich rasch zu einem florierenden Familienbetrieb mit bedeutender Geschäftstätigkeit.

Was so schlicht begann, wandelte sich dank einer komplexen Kreativität zu einer wichtigen Größe mit derzeit mehr als 3000 Symbolmodulen aus edlen Werkstoffen (Gold, Edelsteinen, Halbedelsteinen, Diamanten). Mithilfe dieser besonderen bildlichen Kommunikation entstand eine wahre „Nomination-Sprache“. Auch die internationale Mode- und Style-Prominenz zollt der Originalität des Nomination-Konzepts Tribut: Britney Spears, Jennifer Lopez, Mariah Carey und viele andere Stars tragen das Composable-Armband.

Bei allem Erfolg bleibt das Haus Nomination doch seinen italienischen Wurzeln und Familienwerten fest verbunden: ein echter Vertreter des Made in Italy, dessen Herzstück die Ateliers des Unternehmens im Großraum Florenz bilden.
Nomination ist inzwischen weltweit führender Hersteller von Schmuckstücken aus Gold und Edelstahl und präsentiert heute neue Linien, die Design und Qualität mit besonderen kommunikativen Fähigkeiten verknüpfen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.