People

Rebecca Mir: Vom Topmodel zur Moderatorin

Acht Siegerinnen hat die Casting-Show „Germany’s Next Topmodel“ rund um Heidi Klum (39) bisher hervorgebracht: Lena Gercke (24), Barbara Meier (26), Jennifer Hof (21), Sara Nuru (22), Alisar Ailabouni (23), Jana Beller (21) und zuletzt Luisa Hartema (17). Von den meisten hat man einige Wochen nach ihrem Sieg schon nichts mehr gehört. Andere Kandidatinnen, die nicht als neues Germany’s Next Topmodel aus der Show hervorgingen, verstanden es weitaus besser, sich in der Medienwelt durchzusetzen und präsent zu bleiben. So beispielsweise Gina-Lisa Lohfink, die sich alsbald aus dem Model-Business verabschiedete und sich durch zahlreiche Affären und Beziehungen, unter anderem auch zu der Sängerin Loona, einen Namen in der Boulevard-Szene machte.

Auch die brünette Rebecca Mir (20), die in der sechsten Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ den zweiten Platz belegte und die schon in der RTL-Show „Let’s Dance“ bewies, dass sie nicht nur modeln, sondern auch noch hervorragend tanzen kann, streckt ihre Fühler jetzt noch in einen dritten Bereich aus: An der Seite von „taff“-Star Daniel Aminati (38) feierte sie jetzt bei ProSieben ihre Moderations-Premiere. An das Rampenlicht hat sich die 20-Jährige ja jetzt schon ausreichend gewöhnen können. Trotzdem war sie vor ihrem Debüt als Moderatorin extrem aufgeregt. Trotz allem machte sie ihre Sache sehr gut und konnte sich neben Vollprofi Daniel Aminati, der die Sendung „taff“ seit mittlerweile drei Jahren moderiert, sehen lassen. Schließlich hat Rebecca Mir ja auch schon in einigen kleineren Moderationsjobs proben können, unter anderem als Set-Moderatorin bei der Promi-Sendung „Die Alm“, sowie im letzten Finale von „Germany’s Next Topmodel“ als Webshow-Moderatorin von ProSieben.de hinter den Kulissen. Auch bei den diesjährigen Oscars glänzte sie schon an der Seite von Annemarie Warnkross (34) in der Sendung „red!“.

Genau die vertritt Rebecca jetzt auch für eine komplette Woche bei der ProSieben-Sendung „taff“. Während Annemarie Warnkross im Urlaub den Sommer und die Sonne genießt, schwitzt Rebecca Mir im Studio bei Scheinwerferlicht. Doch all ihre Nervosität und Aufregung überspielt sie gekonnt mit einer Mischung aus Professionalität und Humor. Denn auf den Mund gefallen ist das Topmodel jedenfalls nicht. Da kann Daniel Aminati ganz schön Gegenwind bekommen. Aber nach Aussagen von Rebecca Mir verstehen sich die beiden super. Für ihn verzichtete sie sogar auf ihre geliebten High Heels, damit sie nicht größer ist als er.

ProSieben war anscheinend sehr zufrieden mit Rebecca Mirs Performance. Angeblich gibt es schon weitere Pläne mit ihr vor der Kamera. Der Job bei „taff“ kann also quasi als Probearbeiten gewertet werden. Wir dürfen also gespannt sein, wo wir sie künftig im Fernsehen sehen werden. Das Modeln möchte sie dennoch nicht an den Nagel hängen. Sie mag die Vielseitigkeit ihrer Jobs. So wird ihr nicht langweilig.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.