Trends

Pringle of Scotland – Mustermix für die Herbstkollektion 2012

Bereits seit 1815 gibt es das britische Modelabel ‚Pringle of Scotland‘. Stars wie David Beckham, Popdiva Madonna, Claudia Schiffer oder Schauspielerin Nicole Kidman lieben die luxuriöse Strickware. Seit dem Frühjahr 2011 ist Alistair Carr der Chefdesigner und verleiht den Kollektionen der Marke neuen Schwung. Jetzt gibt es die ersten Bilder der Pre-Fall 2012 Kollektion mit Akzenten in leuchtenden Farben und auffälligen Mustern.

Neue Akzente für traditionelle Strickmode

Dabei bleibt ‚Pringle of Scotland‘ seinen Wurzeln jedoch treu und interpretiert die klassische Strickmode moderner. Statt Twinset aus Rollkragenpullover und Cardigan sieht man passende Sets mit Mantel, Pullover und passender Hose. Das Layering, also der Lagenlook, bleibt dabei weiterhin angesagt: Schlichte Basics wie Rollkragenpullover ohne Arm oder unifarbene Blusen werden dabei mit auffälligeren Stücken kombiniert.

Mit kräftigem Blau, Orange und strahlendem Weiß werden dabei neben den typischen dunklen Herbstfarben wie Bordeaux, grau und schwarz Akzente gesetzt. Asymmetrische Schnitte sowohl bei Oberteilen, aber auch bei den mittellangen Röcken geben dem strengen Business-Look eine moderne Note. Ebenso werden hochwertige Wollstoffe mit glänzenden Stoffen kombiniert, so dass interessante Lichtreflexe entstehen.

Langlebige Herbsttrends: Kunstfell und Animal Prints

Bereits in diesem Jahr ist Kunstfell ein absoluter Trend, der auch für 2012 bei ‚Pringle of Scotland‘ fortgeführt wird. Die sportlichen Bomberjacken mit Fellkragen an der Kapuze werden mit eleganter Strickmode kombiniert. Ein abstraktes Tierfellmuster in schwarz und weiß findet man als Hose, Bluse oder Blazer. Neben der Mode bietet das Label seit einiger Zeit auch Accessoires an. Auf den Fotos der aktuellen Kollektion sieht man edle Gürtel und Ankle Boots, welche die Farbpaletten der Kollektion aufgreifen.

Die dritte Kollektion des neuen Chefdesigners von ‚Pringle of Scotland‘ begeistert nicht nur Stars, sondern auch Modefans. Man darf gespannt sein, wohin Alistair Carr die Linie des Traditionslabels in Zukunft noch führen wird.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.