Pop-Diva Whitney Houston mit 48 Jahren verstorben!

“Keine Worte! Nur Tränen.” twitterte Rihanna nach Bekanntwerden des Todes von Whitney Houston. Ein Bodyguard fand die Sängerin gestern Nachmittag leblos in der Badewanne ihrer Hotelsuite im Beverly Hilton – wo sie eigentlich an der legendären “Pre-Grammy-Party” ihres Förderers und Entdeckers Clive Davis teilnehmen sollte. Ein Tod durch Ertrinken ist wahrscheinlich, die genaue Todesursache noch unklar; doch wird bereits gemunkelt, es seien Drogen im Spiel gewesen.

Der Verfall einer Pop-Ikone

Seit Jahren waren dies die einzigen Meldungen über den Superstar: Alkohol- und Drogenexzesse, Ausfälle, Zusammenbrüche, Klatschgeschichten über ihre brutale Ehe mit Skandal-Ehemann Bobby Brown, den viele für den Absturz der sechsfachen Grammy-Gewinnern verantwortlich machen. Seit der Scheidung 2007 soll sie sich auf dem Weg der Besserung befunden haben – im Vorfeld der Grammy-Verleihung tauchten jedoch wieder Fotos auf, die auf starken Alkohol- und Drogenkonsum hindeuteten.

Sechs Mal in Folge Nr. 1

Doch vor dem Fall lag eine sagenhafte Erfolgsgeschichte: schon das Debütalbum der damals 22jährigen ging unglaubliche 15 Millionen mal über den Ladentisch. Mit “Saving All My Love For You”, “How Will I Know” und “Greatest Love Of All”, sowie “Didn’t We Almost Have It All”, “So Emotional” und “Where Do Broken Hearts Go” aus dem 2. Album “Whitney” landete sie sechs mal in Folge einen Nr.1 Hit. Das war zuvor nur den Beatles und den Bee Gees gelungen. Dazu kamen zwei Emmys, sechs Grammys, 30 Billboard und 22 American Music Awards.

“The Voice”

Diese Mischung machte es: das makellose Aussehen und die glasklare Stimme, die sich mit gefühlvollem Timbre fast mühelos durch 3 Oktaven hauchte und ihr den Ehrentitel “The Voice” einbrachte. Auch wenn diese Stimme zusehends verfiel und bei einem Comeback-Versuch 2009 kein Live-Konzert mehr stand: Whitney Houston hat Popgeschichte geschrieben. Oder um Cristina Aguilera zu zitieren: “Wir verloren eine weitere Legende.”

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.