People Trends

„Pitt-Pollaro“ sind Möbel designed von Brad Pitt

Hollywood Star Brad Pitt (49) ist nach seinem Ausflug in die Architektur mit dem Berliner Büro Graft Architekten unter die Möbeldesigner gegangen.

Foto: Flickr/oparazzi photos

Wie die „Pitt-Pollaro“ Kollektion entstand
Brad Pitt interessiert sich schon seit seinen College-Zeiten in den frühen 90gern für Architektur und Design. Dort hatten es ihm besonders Frank Lloyd Wright und Charles Rennie Mackintosh angetan. Die Kollaboration mit dem Designer Frank Pollaro, bekannt für seine Designs im Art déco Stil, nahm ihren Anfang mit einem Besuch bei Brad Pitt. Dort wurden seine Möbelskizzen von Pollaro entdeckt und weckten sofort dessen Interesse – der Anfang für eine vielversprechende Kollaboration war gemacht.

Wie aus den ersten Skizzen fertige Möbelstücke wurden
Das erste Projekt was die beiden in Angriff nahmen war ein massives Bett mit einem Rahmen aus tropischem Hartholz. Das Team von Pollaro brauchte fast 2 Jahre für die Realisierung. Wer weiß, vielleicht steht es ja bei Brad Pitt (49) und Angelina Jolie (37) im Chateau Miraval. Von jedem Entwurf sollen nur 9 Exemplare (aus verschiedenen Materialien) angefertigt werden. Weitere Designstücke sind unter anderem ein Esszimmertisch, ein Couchtisch sowie eine Marmor-Badewanne für 2 Personen.

Möbel für jedermann?
Aber Vorsicht, freuen Sie sich nicht zu früh! Die Preise der exklusiven Stücke haben es in sich, ein Stuhl kann z. B. die stolze Summe von ca. 35.000 Euro (45.000 Dollar) kosten. Frank Pollaro (45) beruhigt die Fans von Brad Pitt: Bei hoher Nachfrage sollen die Stücke in höherer Auflage und preiswerteren Materialien produziert werden.

Die Möbel werden vom 13. – 15. November in New York der Öffentlichkeit präsentiert. Für alle, die es nicht erwarten können, soll die Kollektion ab dem 11. November auf der Webseite von Pitt-Pollaro präsentiert werden.

So können wir noch ein Weilchen von davon träumen ein Teil von Brad Pitt zu besitzen – auch wenn es „nur“ ein Möbelstück ist.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.