Der neueste Trend: Ombré Tights!

Die Stars haben bereits in den letzten Monaten das Ombré Haar für sich entdeckt, nun gibt es den Farbtrend auch als Strumpfhosen. Ombré bezeichnet in der Textilbranche einen Farbverlauf mit unterschiedlichen Intensitäten.

Farbverlauf für Haar und Mode

Dieser Effekt kann durch Sprühfärben oder Tauchfärben, im Englischen auch Dip Dyeing genannt, erzielt werden. Stars wie Drew Barrymore, Supermodel Naomi Campbell oder Jessica Biel sah man bereits mit heller gefärbten Spitzen. Ob von Braun zu Blond oder von Blond zu Türkis, bei der Farbwahl kann ganz nach Geschmack gewählt werden. Am besten legen Profis Hand an und färben das Ombré Haar, das am Ende doch eigentlich wieder ganz so aussieht, als wachse die zweite Farbe vom Ansatz her heraus. Was beim Friseur viel Geld, Zeit und Überwindung kosten kann, gibt es für das Frühjahr 2012 nun aber auch als Mode.

Lange Beine Dank Ombré Tights

Für Strumpfhosen haben nun verschiedene Hersteller den selben Verlauf mit verschiedenen Farbintensitäten verwendet. Von grau, braun, blau, lila bis zu orange gibt es verschiedene Farbvarianten. Die Strumpfhosen lassen sich gut zu femininen Faltenröcken oder auch Taillenröcken kombinieren. Durch den Farbverlauf werden die Beine zudem optisch gestreckt. Von handgefärbten Ombré Tights bis hin zu günstigen Varianten aus China, gibt es bei Etsy oder Ebay viele Modelle zu kaufen. Vor allem bei von Hand gefärbten Strumpfhosen kann es zu einzelnen Streifen und Unregelmäßigkeiten beim Färbungsprozess kommen. Dafür werden meist hochwertigere Strumpfhosen für die Herstellung verwendet. Die günstigen Varianten aus Fernost bieten dafür eine größere Farbvielfalt: Von Animal Prints in Regenbogenfarben bis zu knalligem Pink setzen die Ombré Tights im Frühjahr 2012 auffällige Farbakzente.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.