Miguel Adrover – Dokumentarfilm eines Modedesigners

Das ungewöhnliche Leben des mallorquinischen Designers Miguel Adrover wird porträtiert. In „Call it a Balance in the Unbalance“, einem Dokumentarfilm von Regine Lettner, wird seine Lebensgeschichte anschaulich wiedergegeben.

Von Erfolg und Desaster

Es war eine kleine Sensation, als der Mallorquiner Designer Miguel Adrover anlässlich der New Yorker Fashion Week im Februar 2000 seinen komplett umgestülpten Burberry-Mantel der Modewelt darbot.
Dieser Durchbruch war für seine Karriere ein Glückstreffer und brachte ihm somit eine Partnerschaft mit einem finanzkräftigen Unternehmen ein.
Allerdings war sein Glück nicht von Dauer. Unmittelbar nach den Anschlägen des 11. Septembers 2001 wurde Adrover die finanzielle Unterstützung fallen gelassen.
Er kehrte in seine Heimat nach Mallorca zurück und lebte dort abseits der Modewelt, aber weiterhin erfolgreich.
Jetzt wurde das Porträt des Modemachers dokumentarisch verfilmt und er ist zurück im Scheinwerferlicht.

Verfilmung eines Freidenkers

Die Mode versteht er als Antrieb des sozialen Wandels und doch sagt er: „Bis heute verstehe ich die Mode nicht vollkommen“.
Die Regisseurin Regine Lettner versucht in „Call it a Balance in the Unbalance“ die Lebensgeschichte von Miguel Adrover zu erzählen und auch den Exzentriker zu porträtieren. Es sind unterhaltsame Dialoge und Interviews mit den nächsten Freunden und Verwandten des Modemachers enthalten, die eine gute Einsicht auf seine Gedankenwelt geben.

Das Leben als Dokumentarfilm von Miguel Adrovers in „Call it a Balance in the Unbalance“ erscheint am 17. Juli 2012.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.