Brands

Neuer Flagship-Store von Peuterey in Berlin

Pünktlich zur kalten Jahreszeit hat die italienische Modemarke Peuterey seinen ersten Flagship Store in der deutschen Hauptstadt eröffnet.  Auf insgesamt 140 Quadratmetern auf dem Kurfürstendamm in Berlin werden passend zu den sinkenden Temperaturen hochwertigen Jackenlabels sowie die Kollektion von Aiguille Noire präsentiert. Neben der breiten Palette an warmen Outdoorfjacken zeigt der Flagship-Store auch eine Limited Edition mit Modellen der Designer Karim Rashid und Terence Koh. Der Store in Berlin ist damit der erste Peuterey Store in Europa.

Foto: Flickr/Sara Cimino

Die Inneneinrichtung des Stores ist sehr modern. Hierfür zeichnet die Studio Grupo C14 verantwortlich. Graue Steinwände, Hängevorrichtungen aus bronziertem Eisen, Glaskonsolen und runde Präsentationsmöbel aus Holz fallen in dem Store sofort ins Auge – ein modulares Konzept, welches den Store-Verantwortlichen volle Flexibilität in der Gestaltung des Ladens bietet. Ein Blickfang sind auch drei rote, runde Lampen, die das Logo von Peuterey symbolisieren sollen.

Highlight der Store-Eröffnung war der Auftritt des New Yorker Duos „The Bambis“, die durch ihre internationalen Kooperationen in der Verlags- und Kunstwelt bekannt sind. Jeder Gast konnte sich für ein paar Minuten vor Gill und Jill Bumby stellen und erhielt im Anschluss eine Kurzbeschreibung sowie eine Note für sein Aussehen. Klingt komisch, war es sicherlich auch. Neben den beiden Künstlern aus New York waren auch einige deutsche Jungschauspieler anwesend, natürlich im Peuterey-Look, darunter Anna Hermann, Ceci Chuch, Burak Yigit, Björn von der Wellen. Und auch Model Shermine Sharivar tummelte sich unter den Gästen.

Die Marke Peuterey wurde 2001/2002 eingeführt. Der Name leitet sich von Peutereygrat des Mont-Blanc-Massivs ab, einer der faszinierendsten Routen der Alpen. Der Markenname steht für Passion. Bei Peuterey werden alle funktionalen Details genau beachtet. Die Arbeit erfolgt von Experten, in deren Händen innovative Gewebe Form annehmen. Zum diesjährigen zehnten Jubiläum präsentiert das Label eine besondere Designeredition für die Herbst/Winter-Saison 2012/2013. Die Kollektion entstand in Zusammenarbeit mit Industriedesigner Karim Rashid und dem chinesisch-kanadischer Künstler Terence Koh. Beide Designer haben zwei historische Modelle von Peuterey neu interpretiert: das Herrenmodell „Guardian“ und das Modell „Sceptre“ für Damen. Diese limitierte Edition hat lediglich eine Auflage von 200 Stück und wird neben dem neuen Peuterey Flagship Store in Berlin auch noch in ausgewählten Multibrand Stores weltweit angeboten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.