Modedesignerin Victoria Beckham betritt ein neues Terrain: Luxus-Auto Design!

Stilikone Victoria Beckham besitzt es einfach: das richtige Gespür für Trends und Glamour. Die Stars lieben ihre Mode und was sie anpackt, das wird ein Erfolg. Nun schlägt Victoria noch eine andere, neue Richtung ein: die Mitgestaltung eines einzigartigen Designs für ein beliebte Automarke der Firma Land Rover. Wie sich die Modedesignerin die Optik eines Autos so vorstellt, das können wir anhand des neuen Sondermodells der luxuriösen Geländewagenklasse, dem Evouqe „Special Edition with Vicoria Beckham“ sehen. Die Technik blieb dabei unverändert. Das Design unterscheidet sich zum einen in der Farbe, diese ist mattgrau und soll maskulin wirken, kombiniert mit einem stylischen, schwarzen Dach mit Glanzoptik. Exklusive Besonderheit: die 20-Zoll-Felgen auf 245er-Reifen der Serie 45.

Diese werden wir allerdings nur auf diesem Sondermodell vorfinden, welches im Vergleich zum üblich ausgestatteten Evoque mehr als doppelt so teuer ist. Dieses Special-Car bekommt man zu einem satten Preis von rund 110.000 Euro, ohne die Mitwirkung der kreativen Victoria bereits ab 49.600 Euro sowie den günstigsten Evoque ab 33.400 Euro.

Ein besonderes Highlight an diesem wertvollen SUV sind die mit Gold verzierten Felgen sowie ein Mohair-Teppich im Interieur, welcher sie an den Rolls-Royce erinnert, in dem sie als Jungendliche oft chauffiert wurde. Weitere Teile wurden mit echtem Gold beschichtet. Beim Kauf des Luxuswagen erhält man ein passende Ledergepäck, zudem wurde jede Ledermappe für die Betriebsanleitung von der „Queen of Design“ persönlich signiert. Auch die Sitze des Wagens erscheinen extravagant. Es sind Sportsitze aus Semi-Anilin-Leder, welche von Hand mit „Baseball“Ziernähten bezogen wurden. Die Exemplare des Designer-Evoque sind auf eine Stückzahl von 200 limitiert, nach Deutschland werden dagegen lediglich 10 Stück ausgeliefert. Einfach reiner Luxus auf 4 Rädern, der begeistert!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.