Miley Cyrus ist im Schlankheitswahn

Nachdem schon viele Stars dem Wahn nach immerwährender Schönheit und dem perfekten Körper verfallen sind und sich für ein imaginäres Idealmaß des eigenen Körpers gesundheitlich mehr und mehr ruinieren, hat es nun scheinbar auch Miley Cyrus erwischt.

Hollywood – die Traumkörperfabrik?
Eigentlich trotzte Miley Cyrus bis zuletzt dem fanatischem Kampf für den vermeintlich perfekten Körper. Sie war es, die immer ein Lob für attraktive weibliche Kurven auf den Lippen hatte und sagte, auch jedes Gramm am eigenen Körper zu lieben. Aber wie es scheint, kann sich der Youngstar dem Schönheitswahn nicht mehr widersetzen. In der Vergangenheit tauchten oft Fotos auf, auf denen Miley Cyrus immer dünner zu werden schien. Nun ist es langsam an der Zeit, sich um die Gesundheit des Sternchens Sorgen zu machen. Dazu passt, dass fast täglich Fotos publiziert werden, die Miley Cyrus beim Betreten oder Verlassen von Pilates-Studios zeigen und dass sich ihre Twitter-Postings fast ausschließlich mit gesunder und ökologischer Ernährung aus Bioläden beschäftigen, obwohl sie früher Pizza, Pasta und Co. nicht verschmäht hat.

Promotion der anderen Art
Nun wollte Miley Cyrus ihrem Bruder Trace Cyrus eigentlich nur helfen und twitterte ein Bild von sich, auf dem sie ein von Trace kreirtes T-Shirt trägt. Weitaus interessanter als das Shirt fanden Fans, Kritiker und Promi-Experten aber, dass Miley Cyrus außergwöhnlich knochig erscheint und weder von ihrem früheren Babyspeck noch von ihren hoch gelobten Kurven etwas übrig geblieben ist.

Erwachsen oder extreme Selbstdisziplin?
Die Frage aller Fans ist nun, ob Miley Cyrus einfach nur erwachsen geworden ist, damit ihren Babyspeck abgelegt hat und ganz natürlich zu den Modelmaßen neigt, ob sie für diese Maße beim Sport Blut und Wasser schwitzen muss oder sich schlimmstenfalls jedes Pfund weghungert. Miley Cyrus wird sich nun verstärkt rechtfertigen müssen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.