M.O.D. – Ab 2012 mit neuem Shopping-Konzept

Jeans liegen eigentlich immer im Trend und M.O.D. bietet bereits seit 2004 angesagte Mode aus Denim an. Die Abkürzung steht für ‘Miracle of Denim’ und das Denim-Wunder soll im kommenden Jahr 2012 zu einer echten Lifestyle-Marke ausgebaut werden. Die Monopol Textilhandels GmbH, welche das Label betreibt, setzt auf ein neues Shopping-Erlebnis für alle Kunden.

Jeden Monat neue Mode und Accessoires

Viermal im Jahr wird es neue Kollektionen geben, die thematisch untergliedert sind. Zu jedem Thema gibt es einen anderen Auslieferungstermin, so dass es für die Kunden fast jeden Monat neue Produkte zu entdecken gibt. Diese sollen vor allem in kleinen und mittelständischen Boutiquen und Läden inszeniert werden. Mit neuen Verkaufsflächen und Regalen sollen neue Kaufimpulse geschaffen werden.

Das hessische Modelabel arbeitet dabei mit Kontrasten in schwarz und weiß. Die Module mit Platz für großflächige Kampagnenbilder und vielen Regalen können je nach Ladenfläche angepasst werden. Neben der klassischen Mode bietet M.O.D. seit kurzem auch Accessoires an. Diese sollen ebenfalls ab dem kommenden Jahr in 15 bis 20 Partnerläden in Szene gesetzt und verkauft werden.

Eigener M.O.D.-Laden in Planung

Bislang kann man das Sortiment bereits bei Underground, einem Jeansladen in Brandenburg im neuen Gewand ansehen. Taschen, Schuhe, Gürtel und die Mode werden in den schicken Regalwänden präsentiert. Neben der Kooperation mit verschiedenen Läden, ist auch ein eigener M.O.D. Laden im Gespräch. Nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland findet die hessische Marke Anklang. So soll es laut der Firma auch internationale Anfragen von Interessenten geben, die den ersten eigenen Laden der Denim-Marke eröffnen wollen. Jeans-Fans dürfen also gespannt sein, was das nächste Jahr noch für M.O.D. bringen wird.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.